Steuern

Depot-Check gegen Abgeltungsteuer

Oktober 19, 2008

Wie muss Ihr Wertpapierdepot ab 01. Januar 2009 strukturiert sein, um die aktionärsfeindliche Abgeltungsteuer legal zu hinterziehen? Die Mutter aller Fondsgesellschaften, Pioneer Investments, zeigt Ihnen per Checkliste, wie Sie Ihr Depot auch künftig vor dem Zugriff der Finanzbehörden schützen.

mehr… →

Bund der Steuerzahler: Schwarzbuch 2008 – Öffentliche Verschwendung in Milliardenhöhe

Oktober 10, 2008

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) hat in seinem „Schwarzbuch 2008“ 119 Fälle öffentlicher Verschwendung von Steuergeldern dokumentiert. Der Schaden für den Steuerzahler bewegt sich in Milliardenhöhe. Jedoch verzeichnete der BdSt auch Erfolge bei der Verhinderung unwirtschaftlicher Verwendung von Steuergeldern, was ebenfalls im Schwarzbuch festgehalten ist. Berücksichtigt wurden Beteiligungen an Finanzierungen durch Kommunen, Länder, Bund und […]

mehr… →

Deutsche Steuern für steuerflüchtige Banken

Oktober 2, 2008
This entry is part 6 of 37 in the series Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank

Wie steuerflüchtige Banken den deutschen Steuerzahler prellen Die irische DEPFA hatte sich verspekuliert und die Schieflage der Hypo Real Estate verursacht. Jetzt muss der deutsche Steuerzahler mit 27 Milliarden Euro – das ist eine 27 mit neun Nullen dran! – für eine Bank haften, deren Tochter ganz bewusst nach Irland flüchtete. Irland ist mit nur […]

mehr… →

Gute Gründe dem Steuerbescheid zu widersprechen

September 22, 2008

Einspruch gegen den Steuerbescheid ist nicht nur im Zweifel sinnvoll, sondern auch wenn Bestimmungen umstritten sind, wie zum Beispiel die Pendlerpauschale, meint business-on.de. So verhindert der Steuerzahler, dass Kritikpunkte mit offenen Verfahren rechtskräftig werden und kann später nach Urteilen zu seinem Gunsten davon profitieren. Der Bund der Steuerzahler schätzt, dass jeder dritte Steuerbescheid falsch ist. […]

mehr… →

Abgeltungsteuer im Überblick

September 18, 2008

Was Sie als Privatanleger über die neue Abgeltungsteuer wissen sollten: Art: Quellensteuer auf Kapitaleinkünftegültig ab: 01. Jahuar 2009Höhe: pauschal 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und KirchensteuerErhebung auf: Kapitaleinkünfte (Zinsen, Dividenden, Fondsausschüttungen, Kurs- und Währungsgewinne)Zahlung: Einbehalt und Abführung direkt durch Banken und FondsgesellschaftenSpekulationsfrist: entfälltFreibetrag (Sparerpauschbetrag): 801 Euro; 1.602 Euro für EhepaareVeranlagungswahlrecht: Abgeltungsteuer, wenn individueller Steuersatz > 25 […]

mehr… →

Drei Viertel der Steuerpflichtigen zahlte nur 20 Prozent der Einkommensteuer

August 25, 2008

Oder wie es das Statistische Bundesamt in seiner PR-Mitteilung formuliert: „Ein Viertel der Steuerpflichtigen zahlte 80% der Einkommensteuer“ Nun, um dieses Verhältnis zu ermitteln, braucht man keine Statistik. Das wusste Pareto schon im 19. Jahrhundert als er sein Prinzip formulierte. Was ich jedoch erschreckend finde, sind die nackten Zahlen. So verdiente im Jahr 2004 lediglich […]

mehr… →

Bankzinsen in der Steuererklärung angeben?

August 23, 2008

Ja! Sind es Einkünfte aus Kapitalvermögen, dann müssen Sie die Zinsen angeben. Sind es Zinsaufwendungen (Kredit), dann sollten Sie diese angeben, vor allem, wenn sie damit Ihr zu versteuerndes Einkommen und damit Ihre Steuerlast reduzieren. Keine Steuerberatung!

mehr… →

Zwischenfinanzierung einer Steuerrückerstattung

August 18, 2008

Um einen Liquditätsengpass zu überbrücken, wäre unter Umständen die Zwischenfinanzierung einer Steuerrückerstattung notwendig. Unter Umständen! Voraussetzung ist eine rechtswirksame Forderung. Der Steuerbescheid müsste endgültig sein oder aber eine entsprechende Bestätigung des Finanzamtes läge vor. Der Rest ist dann simpel. Der Kredit wird befristet und in Höhe der bestätigten Erstattung eingeräumt, die Zahlungsansprüche werden an das […]

mehr… →

Neue Steuer-ID – Was nun?

August 7, 2008

Ich habe heute meine lebenslange sogenannte „Tax Identification Number“ (TIN) aka Steueridentifikationsnummer aka Steuer-ID erhalten. Muss ich die 11 Zahlen (10 + Prüfziffer) jetzt auswendig lernen und wenn ja, bis wann? Was mich jedoch mehr umtreibt, ist die Gesetzesgrundlage, nämlich der § 139 der Abgabenordnung. Im § 139 b – Identifikationsnummer heisst es unter anderem: […]

mehr… →

Im Urlaub Steuern sparen?

August 3, 2008

Eine 14-tägige Dienstreise in die Südsee als gewerblicher Arbeitnehmer inklusive Familie wird Ihnen das Finanzamt nicht abkaufen. Sind Ihnen jedoch durch Devisenumtausch Wechselkursverluste entstanden, erkennt der Fiskus diese unter Umständen als Spekulationsverluste an. FTD erläutert, wie Sie Ihre durch Währungsschwankungen und Aufgelder bei Umtausch von Bargeld oder Reiseschecks entstandenen Spekulationsverluste steuersparend in Ihrer Steuererklärung unterbringen […]

mehr… →

Rürup-Rente auch für Angestellte mit Steuervorteil

Dezember 10, 2007

Angestellte und Selbständige können für dieses Jahr 64 Prozent von 20.000 Euro (Ehegatten 40.000 Euro) für besondere Vorsorgeaufwendungen (Altersvorsorge) steuerlich geltend machen, also 12.800 Euro (Ehegatten 25.600 Euro). Der Unterschied: Während Selbständige den vollen Betrag nutzen können und sollen, da sie in keine gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, sollten gewerbliche Arbeitnehmer, die ihren diesjährigen Rahmen von 12.800 […]

mehr… →

Verfassungsbeschwerde gegen Abgeltungsteuer?

November 26, 2007

Aktienanlagen würden durch die Abgeltungsteuer gegenüber Investmentfonds benachteiligt, kritisiert Finanzprofessor Ekkehard Wenger. Zudem befürchtet er eine Kapitalflucht aus Deutschland. Kursgewinne aus Aktien sollen die Anleger versteuern, Kursgewinne auf Aktien innerhalb eines Investmentfonds sollen steuerfrei bleiben. Zunächst unterliegen Investmentfonds der Abgeltungsteuer. Sollte Ekkehard Wenger vor dem Bundesverfassungsgericht Erfolg haben, dann würden Investmentfonds künftig doppelt besteuert, nämlich […]

mehr… →

Keine neue Steuernummer – TIN

November 13, 2007

Im Oktober hätte ich meine neue vollelektronische lebenslängliche Steuernummer, die TIN, erhalten sollen. Was war? Nichts war! Nun vertröstet mich das Finanzministerium auf nächstes Jahr. Nein, nicht per Post, per Tagesspiegel via SZ. Nun, kann ich mit leben. Mit den Mehrausgaben in Höhe von 1,9 Millionen Euro durch die Übertragung des Projekts an die Firma […]

mehr… →

Steuern: Geldverbrennung Penderpauschale

September 10, 2007

Also ich habe ja nichts dagegen, wenn die Leute im Grünen wohnen wollen und dafür 100 Kilometer Arbeitsweg auf sich nehmen. Oder wenn sie in Frankfurt eine Firma gründen, weil dort das Umfeld gerade passt, aber in Stuttgart ihren Hauptwohnsitz belassen, um ihre Freunde nicht zu verlieren. (In diesem Falle könnte der Firmeninhaber nicht nur […]

mehr… →

Baufinanzierung: Baukosten trennen hilft Steuern sparen

September 6, 2007
This entry is part 4 of 4 in the series Ratgeber Geld: Steuern sparen

Bei gemischt genutzten – also eigengenutzten und vermieteten – Immobilien sollte der zu vermietende Teil nachweislich komplett fremdfinanziert sein. Des Weiteren empfiehlt es sich, auch die Finanzierungen und Mittelverwendung durch separate Kredit-Konten zu trennen. Wer vor dem Finanzamt klar nachweisen kann, welche Finanzierung für den vermieteten Teil der Immobilie dient, kann die Schuldzinsen in voller […]

mehr… →