Versicherung

Rentenkürzung: EU will deutsche Betriebsrenten halbieren?







by Frank Kerkau on Februar 8, 2012

Rentenkürzung durch EU? Ist unsere betriebliche Alterversorgung bald nur noch die Hälfte wert?

Laut einem Medienbericht plant die Europäische Kommission einen scharfen Einschnitt in das bewährte deutsche Drei-Säulen-Modell aus gesetzlicher Rentenversicherung, privater kapitalgedeckter Vorsorge und betrieblicher Altersvorsorge.

Die Rentenzahlungen aus der betriebliche Altersversorgung könnten massiv einbrechen und Pensionskassen sogar Pleite gehen.

Wie Welt Online berichtet, betrachtet die EU-Kommission unser Betriebsrentensystem künftig als Versicherung. Daher müssten für sie auch die in “Solvency II” festgelegten strengen Eigenkapitalvorschriften für Versicherer von bis zu 40 Prozent gelten.

Hintergrund: Die EU-Politiker bekommen die Finanz-Märkte nicht gebändigt.

Daher sollen jetzt die Pensionskassen das Achtfache an Eigenkapital aufbauen als bisher, um besser gegen künftige Finanzkrisen gerüstet zu sein.

Folge: Vielen deutschen Pensionskassen droht die Pleite. Andere müssen ihre Rentenzahlungen drastisch kürzen.

Denn wer Eigenkapital aufbauen will, muss an anderer Stelle sparen. Das drückt auf die Renten. Betriebe, die sich diese hohe Eigenkapitalquote nicht leisten können, müssten ihre Pensionskassen schließen oder zusammenlegen.

Die Verantwortlichen in Brüssel – Laszlo Andor, Michel Barnier und Olli Rehn – begründen ihre Pläne zur Rentenkürzung mit dem demographischen Wandel.

EU-Pläne treffen direkt ins Herz der deutschen Altersvorsorge.

Unser Drei-Säulen-System ist in Europa fast einmalig. Daher sind fast ausschließlich deutsche Pensionskassen mit insgesamt über sechs Millionen Anwärtern und mehr als einer Million Rentner betroffen.

Rentenkürzung ist in vielen deutschen Pensionskassen ohnehin möglich.

Deutsche Pensionskassen wurden mit Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG) zum 01. Januar 2006 dereguliert. Sie unterlagen damit den gleichen Vorschriften wie Lebensversicherungen. Viele der schon seit Jahrzehnten bestehenden Kassen haben sich jedoch wieder einer freiwilligen Regulierung nach § 118b, Absatz 3 VAG unterworfen, so dass deren Satzungen ohnehin die Möglichkeit einer Rentenkürzung enthalten.

{ 0 comments }

Welche Versicherungen brauchen wir wirklich?

Februar 17, 2011
This entry is part 18 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Ob Diebstahl, Unfall oder Gerichtsprozess, wir können uns heutzutage gegen so ziemlich alle finanziellen Risiken absichern. Das kann existenzbedrohend teuer werden. Welche Versicherungen sind daher wirklich sinnvoll? Versicherungen schützen uns weder gegen Einbrecher noch gegen betrunkene Verkehrsteilnehmer. Sie schützen uns nur gegen finanzielle Risiken. Zudem können wir uns nicht jede Versicherung leisten. Daher steht am […]

mehr… →

Fragen und Antworten zum Krankenkassen-Zusatzbeitrag 2011

Februar 15, 2011

Der Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen belastet die Geldbeutel der Versicherten monatlich – ein Grund für hunderttausende Patienten, die Kasse zu wechseln. Vor allem die Barmer GEK und die Technikerkrankenkassen profitieren von diesem Trend des Kassenwechsels, denn sowohl die TK, als auch die BEK gehören zu den Kassen, die keine Zusatzbeiträge verlangen. Insgesamt besteht derzeit eine […]

mehr… →

Kfz-Versicherung: Günstige Kasko durch Selbstbeteiligung

Oktober 1, 2010
autounfall
This entry is part 17 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Wer sich bei seiner Kfz-Versicherung für einen Kasko-Tarif mit Selbstbeteiligung entscheidet, spart bares Geld. Schon eine Beteiligung in Höhe von 150 Euro pro Jahr an Schäden kann den Versicherungsbeitrag erheblich senken. Jedoch gilt auch hier: Weniger ist mehr. Autofahrer können bei ihrer Kfz-Versicherung zwischen Voll- und Teilkasko wählen, aber auch entscheiden, ob sie sich im […]

mehr… →

GKV: Fünf Milliarden Euro Mehrwertsteuer auf Medikamente

September 29, 2010

Kassenpatienten zahlen in 2010 für Arzneimittel 4,6 Milliarden Euro Mehrwertsteuer. Der Bund wird im Jahre 2010 voraussichtlich 4,6 Milliarden Euro Mehrwertsteuer für Arzneimittel allein von den gesetzlichen Krankenkassen einnehmen. Darauf weist die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände angesichts der öffentlichen Debatte um eine Vereinfachung des Mehrwertsteuersystems hin. Während seit Anfang dieses Jahres zum Beispiel Bankmanager […]

mehr… →

Gesundheitstalk bei Anne Will – Brauchen wir so eine PKV?

September 20, 2010
pills kapseln tabletten

Wer die private Krankenversicherung (PKV) verteidigt, war nie Privatpatient oder steht auf der Gehaltsliste eines Versicherers. Bei Anne Will stritten gestern Volker Leienbach (Direktor des Verbands der privaten Krankenversicherung), Jens Spahn (CDU) und Roland Tichy (WirtschaftsWoche) gegen Karl Lauterbach und Ines Pohl (taz) um die Antwort auf die Frage, ob es denn in Deutschland eine […]

mehr… →

Leichterer Wechsel in die private Krankenversicherung ab 2011?

August 16, 2010

Die Bundesregierung plant offenbar den Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung (PKV) zu vereinfachen, berichtet Welt Online. Demnach soll ab 01. Januar 2011 schon ein einmaliges monatliches Einkommen über 4.162,50 genügen, um wechseln zu dürfen. Bisher müssen Arbeitnehmer die Einkommensgrenze von 49.950 Europro Jahr drei Jahre hintereinander überschreiten, damit sie Zugang zur PKV […]

mehr… →

Kfz-Versicherung – So bleiben Ineas- und LadyCar-Kunden versichert

August 7, 2010

Die Verträge mit den Pleite-Versicherern Ineas und LadyCar laufen offiziell zwar erst zum 31. August dieses Jahres aus, der Versicherungsschutz ist jedoch schon jetzt nicht mehr gewährleistet. Betroffene Kunden sollten daher schnell handeln, um im Schadensfalle nicht finanzielle Einbussen hinnehmen zu müssen: Kündigen Sie Ihre Kfz-Versicherung mit sofortiger Wirkung formlos per eingeschriebenen Brief mit Rückschein. […]

mehr… →

Einfirmenvertreter oder Versicherungsmakler?

Juli 25, 2010
relationship partnerschaft

Versicherungsmakler (Mehrfachvermittler) werben mit ihrer Unabhängigkeit und einem bunten Blumenstrauß an Versicherungsgesellschaften, der dem Kunden einen möglichst umfangreichen aber günstigen Service bieten soll. Einfirmenvertreter (Versicherungsvertreter) hingegen gelten unter “Branchen-Experten” grundsätzlich als unseriös, denn wer die Produkte nur einer einzigen Versicherungsgesellschaft im Angebot hat, kann seine Kunden ja gar nicht gut beraten. Versicherungsmakler als Vertriebsargument Haben […]

mehr… →

Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung weiter gestiegen

Juli 4, 2010

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Arzneimittel sind im Jahre 2009 um 1,5 Milliarden Euro oder 5,3 Prozent auf 30,7 Milliarden Euro gestiegen. Damit setzt sich der Preisanstieg der letzten Jahre fort. Das belegt der Arzneimittel-Atlas 2010 herausgegeben von IGES. Dabei entfallen rund 1,1 Milliarden Euro auf den Verbrauchsanstieg durch die alternde Gesellschaft. Rund […]

mehr… →

Eine transparente Krankenversicherung muss her

Juni 20, 2010
This entry is part 15 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Deutschlands Gesundheitssystem ist eine Katastrophe. Über verdeckte Zahlungsströme finanzieren jüngere Patienten die Behandlung der älteren, Privatpatienten die der Kassenpatienten und alle gemeinsam spenden an gierige Versicherungen und Pharma-Unternehmen. Eine umfassende Vereinfachung der Krankenversicherung ist daher längst überfällig. Undurchsichtig – Die ärztliche Honorarabrechnung seit 01. Januar 2009 Ärzte rechnen ihre Leistungen für Kassenpatienten über Punkte ab. […]

mehr… →

Wofür eine private Haftpflichtversicherung?

Mai 23, 2010

Eigentlich begann der Tag für Markus B. ganz harmlos. Auf dem Weg zur Arbeit wollte er nur seinen Bus nicht verpassen. Die rote Ampel ignorierend lief er auf die Straße und dann passierte es. Das herannahende Motorrad hatte Herr B. übersehen. Der Motorradfahrer stürzte bei seinem Ausweichversuch. Die Maschine schlitterte Funken schlagend auf die Gegenfahrbahn […]

mehr… →

Rürup steigt beim AWD ein

November 21, 2008

Der Wirtschaftsweise Bert Rürup verdingt sich beim Allgemeine Wirtschaftsdienst (AWD) als Berater, denn wer könnte die Rürup-Rente besser erklären, ähm, verkaufen als der Erfinder selbst. Und irgendwie muss auch Herr Rürup für seine Zukunft vorsorgen, denn bekanntlich heisst vorsorgen ja nicht in irgendwas einzahlen, sondern eher permanent irgendwas herausbekommen. Und ich bin sicher der AWD […]

mehr… →

Abgezockt durch PKV? – Jetzt Geld zurückholen!

November 21, 2008

Jede vierte Beitragsanpassung der Privaten Krankenversicherer (PKV) ist ungültig, meldet Capital. So dürften Krankenversicherungen ihre Beiträge gemäss BGH-Urteilen nur für die Personengruppen anheben, für die es der Schadensbedarf rechtfertigt, selbst wenn der Vertrag andere Gründe für Prämiensteigerungen zuliesse. Da Versicherer meist Auskünfte und Rückzahlungen verweigern, ist es am besten, Sie nehmen Sie einen versierten Rechtanwalt, […]

mehr… →

Variable Annuities – Was Sie wissen sollten

November 20, 2008

Gibt man die Worte „Variable Annuities“ bei Google ein, so erscheinen schon an zweiter Stelle der Suchergebnisse die Tipps der US-Börsenaufsicht, der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) und zwar nicht von ungefähr. Was sind Variable Annuities?In den USA sind Variable Annuities variable fondsgebundene Rentenversicherungen. Solch eine Police kann gegen Einmalzahlung oder als Sparplan abgeschlossen […]

mehr… →