Deutschland

Pleite-Ukraine will Milliarden-Kredit nicht zurückzahlen







by Frank Kerkau on Juni 16, 2015

Müssen ausländische Gläubiger künftig um ihre Investitionen in der Ukraine bangen?

Denn in einem Bloomberg-Interview erklärte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko, dass die Ukraine einen russischen Kredit in Höhe von drei Milliarden US-Dollar nicht zurückzahlen will. Er sei Schmiergeld an Präsident Janukowitsch gewesen, so die Begründung.

Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew twitterte dazu:

“Wenn der 3-Milliarden-Dollar-Kredit Schmiergeld war, wie Poroschenko sagt, dann sind die Milliarden vom IWF schwerer Diebstahl.”

In Wirklichkeit geht es jedoch um ukrainische Staatsanleihen, die Russland hält.

Ob sich Poroschenko der Wirkung seiner Ankündigung auf den internationalen Finanzmärkten im Klaren ist? Die Folge wäre die Abstufung der Ukraine auf Ramschniveau.

Russland forderte nun eine Erklärung, ob die ukrainischen Behörden für die internationalen Verbindlichkeiten des Landes noch aufkommen wollen, berichtet RT.

Der rechtmäßige Präsident der Ukraine Wiktor Janukowitsch war im Februar 2014 durch den proeuropäischen Maidan-Putsch abgesetzt worden.

Russland ist der zweitgrößte Gläubiger der Ukraine, deren Staatsschuldenquote durch die US-Ratingagentur Fitch derzeit auf 72% geschätzt wird. Die Schulden der Ukraine im In- und Ausland sind seit der Machtergreifung der Kiewer Übergangsregierung um Arseni Jazenjuk und deren Krieg im Donbass auf 50 Milliarden US-Dollat dramatisch angestiegen. Das Haushaltsdefizit liegt bei 13 Prozent.

Ukraine droht Gläubigern

Immer wieder warnt Kiew, dass ohne frische US-Dollars der Krieg im Donbass nicht mehr zu finanzieren sei und dass sich die Ukraine im Krieg mit Russland befände. Von Investitionen und Reformen in der Wirtschaft, wie sie der IWF fordert, ist in Kiew schon lange keine Rede mehr.

Erst kürzlich erklärte Jazenjuk, dass die Ukraine mehr als 1200 Staatsbetriebe billig an US-Investoren verkaufen will. Offiziell gehe es um deren Schutz vor dem Zugriff durch Russland. Das kann man so stehen lassen, denn Russland könnte wirklich in ukrainisches Staatsvermögen pfänden. Oder man kann diesen Verkauf auch als ein weiteres Zeichen einer drohenden Zahlungsunfähigkeit der Ukraine werten.

{ 0 comments }

Mangels Fachkompetenz? Verteidigungsministerin gab 1,6 Millionen Euro für Berater aus

Juni 15, 2015

Ohne Fachwissen gibt’s in der Privatwirtschaft noch nicht einmal eine Stelle als Praktikant. Dagegen scheinen auch größere Wissenslücken in unserer Bundesregierung kein Problem zu sein. Schließlich kann man Sachverstand ja extern einkaufen. Deutschlands Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) machte davon im Jahre 2014 offenbar auch regen Gebrauch. So berichtet die Welt, dass die Ärztin […]

mehr… →

Berliner Senat zahlt fast 4 Millionen Euro an die taz!

Juni 11, 2015
This entry is part 58 of 58 in the series Medienkritik

Welchen Zweck verfolgt die Berliner Landesregierung mit der Förderung einer überregionalen Tageszeitung? Die taz hätte gern ein neues Verlagsgebäude. Es soll künftig in der Friedrichstraße in Berlin-Kreuzberg stehen und 20 Millionen Euro kosten. Die Fertigstellung sei für 2017 geplant. Alle 250 Mitarbeiter würden dann unter einem Dach in neuen größeren Räumen arbeiten können. Zur Finanzierung […]

mehr… →

GEZ ausgetrickst: Journalist erspart sich Rundfunkgebühr

Juni 9, 2015

So entkam Handelsblatt-Journalist Norbert Häring der Rundfunkgebühr: Seit der umstrittene Rundfunkbeitrag durch den sogenannten Rundfunkstaatsvertrag an die Haushalte gekoppelt wurde, gilt er unter Experten quasi als Steuer. Ein Entkommen schien bislang unmöglich. Jetzt hat der Volkswirt und Journalist des Handelsblattes Norbert Häring vermutlich die entscheidende Lücke im Gesetz gefunden, um der Rundfunkgebühr zu entkommen. Der […]

mehr… →

Video: Massenprotest gegen Merkel und Tillich in Dresden – Landtagswahl 2014 – CDU – Sachsen – Wahlkampf

August 30, 2014

Pfiffe und Buhrufe, „Kriegstreiber“ und „Lügenpack“ mussten sich am Freitag die proamerikanische Bundeskanzlerin Angela Merkel und Landes-Regierungschef Stanislaw Tillich auf der Dresdner CDU-Wahlkampfveranstaltung im Vorfeld der Landtagswahl am Sonntag in Sachsen von tausenden wütenden Bürgern gefallen lassen. Dabei kam es auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche auch zu Rangeleien. So ging ein gewaltbereiter offenbar CDU-Wähler […]

mehr… →

Pulverfass „Sozialsystem“: Altersdiskriminierung ist die brennende Lunte in Deutschland

August 28, 2014
Bevölkerungsentwicklung Deutschland

Wenn die Babyboomer aufgrund von Altersdiskriminierung jetzt nicht für ihren Lebensabend vorsorgen können, dann wird spätestens in 15 Jahren unser Sozialsystem in Deutschland explodieren. Bereits heute leben in Deutschland 20 Millionen Rentner. In den kommenden Jahren gehen zusätzlich die sogenannten Babyboomer in Rente. Das sind die geburtenstarken Jahrgänge von 1955 bis 1969. Die heute über […]

mehr… →

Geschichte des Grundgesetzes: So entstand die BRD wirklich

August 23, 2014

Wie die drei Westalliierten, genauer gesagt Besatzer USA, Großbritannien und Frankreich dem nichtgewählten und provisorischen deutschen Bundestag das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland diktierten, erklärt DDR-Chef-Kommentator Karl-Eduard von Schnitzler in diesem Video: Karl-Eduard von Schnitzler war über 41 Jahre lang als Journalist zunächst in der Sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR tätig. In seiner Sendung […]

mehr… →

FAQ Hartz-IV: Fragen an ALG2-Empfänger

August 23, 2014

Habt Ihr einmal darüber nachgedacht, dass diejenigen, die Euch die Leistungen verweigern, das Zehnfache des Regelsatzes an Gehalt kassieren? Mit welchem Recht? Habt Ihr einmal darüber nachgedacht, dass die Deutschen im Durchschnitt sechs Billionen Euro Cash auf ihren Konten horten? Schaut mal auf Eurem Konto nach, ob dort Euer Anteil in Höhe von 73 000 […]

mehr… →

Exportweltmeister Deutschland ist ein Scheinriese und war nie wettbewerbsfähig

Mai 8, 2014

Deutschland ist mit drei Millionen Arbeitslosen, 20 Prozent prekärer Beschäftigung, Massenarmut, DDR-verdächtig maroder Infrastruktur und existenzbedrohender Verschuldung nur ein Scheinriese, der auch in der Vergangenheit nie konkurrenzfähig war. Das von den Mainstream-Medien viel gerühmte deutsche “Wirtschaftswunder” in den 1960er Jahren war allein das Resultat des European Recovery Program (ERP), im Volksmund auch “Marshallplan” genannt. Mit […]

mehr… →

Deutsche Einheit kostete 2 Billionen Euro – bisher!

Mai 4, 2014

Die Kosten der Deutschen Einheit beliefen sich zwischen 1990 und 2014 auf knapp zwei Billionen Euro. Diese Summe sollen Experten im Auftrag der Springer-Presse „Welt am Sonntag“ geschätzt haben, meldet die FAZ. Rund 1,5 Billionen Euro hätte die neuen Bundesländer demnach mehr verbraucht als er selbst produziert hätte. Auch künftig soll die Wirtschaftskraft eines Ostdeutschen […]

mehr… →

Infrastruktur: Straßen- und Brückenkatastrophe in Deutschland

Mai 2, 2014

Katastrophale Infrastruktur: Wo versenkt die Merkel-Regierung unser Geld? Deutschland beschäftigt 42 Millionen Erwerbstätige und hat nach Angaben von Experten um Finanzminister Schäuble (CDU) Spitzeneinnahmen an Steuern von 643 Milliarden Euro. Die Schulden von Bund und Ländern verharren mit 2,1 Billionen Euro auf höchstem Niveau. Zinsen zahlen wir aufgrund der Niedrigstzins-Euro-Krise sowieso nicht, sondern bekommen eher […]

mehr… →

Fachkräftemangel: Wie das Jobcenter Dresden unsere Wirtschaft sabotiert

April 21, 2014

Ein Maschinenbauingenieur auf Jobsuche und seine Erfahrungen mit deutschen Staatsbeamten: Klaus S. (51) ist Maschinenbauingenieur. Kürzlich hat der Dresdner ein 15-monatiges Weiterbildungsstudium mit Schwerpunkt Maschinen- und Gerätekonstruktion absolviert. Mit der Abschlussnote 1,7 gehört er zu den 30 Prozent der Absolventen seiner Uni, die sich Jahrgangsbeste nennen dürfen. In einem dreimonatigen Praktikum entwickelte der Vollblutmaschinenbauer eine […]

mehr… →

Bundestagswahl 2013: Wählen gehen oder nicht?

März 12, 2013
Thumbnail image for Bundestagswahl 2013: Wählen gehen oder nicht?

Bundestagswahl 2013: Warum jede Stimme zählt. Fall 1 10 Wähler gehen zur Wahl. Alle 10 Stimmen wären gültig. Vier davon wählen CDU. Dann erhält die CDU 40 Prozent der Stimmen. Fall 2 11 Wähler beteiligen sich jetzt an der Wahl. Wäre eine Stimme ungültig und würden wieder vier die CDU wählen, dann bekommt die CDU […]

mehr… →

Unwählbar! SPD plant neue Agenda 2020

März 10, 2013

Nach Agenda 2010 und Hartz-IV plant die SPD bereits neue Sozialkürzungen – die Agenda 2020. Nach Hartz-IV und Massenarmut: Droht Deutschland eine neue soziale Katastrophe? Zumindest geht SPD-Spitzen-Politikern ihre bisherige Agenda 2010 mit Sozialkürzungen, Dumping-Löhnen und Enteignung von Lebensleistungen offenbar noch nicht weit genug. So forderte laut einem BILD-Bericht Altkanzler Gerhard Schröder eine Agenda 2020 […]

mehr… →

Stasi-Kampagne gegen Gregor Gysi ist Antisemitismus und Hass auf Ostdeutsche

Februar 17, 2013

Stasi-Kampagne gegen Gregor Gysi: Bestseller-Autor Frank Schumann enthüllt die wahren Motive der rechtstoleranten “BRD”-Presse. Mit diesem “neuen” Stasi-Papier, das Wirtschaftsthemen.net vorliegt und dessen Echtheit noch unklar ist, will die rechtsblinde CDU- und FDP-Presse um FOCUS, SPIEGEL, BILD und DIE WELT Gregor Gysi und die DIE LINKE zu Fall bringen: „Information zu internationalen Aktivitäten“ des Vorsitzenden […]

mehr… →