September 2006

Kapitalanleger und die Lüge vom Steuersparmodell mit Tilgungsaussetzung







by Frank Kerkau on September 28, 2006

Steuersparmodelle verarmen den Staat und bereichern die Banken. Der Kapitalanleger ist der Verlierer.

Ich habe bislang keinen Immobilienprofi mit Rating 1 kennen gelernt, der sich auf ein Steuersparmodell mit Tilgungsaussetzung einliess. Alle die ich kenne, tilgen mit drei, vier, ja bis zu acht Prozent. Im Gegenzug habe ich jedoch immer wieder erlebt, dass Kunden durch solche Steuerspar-Konstrukte ihre Immobilie und ihr Vermögen verloren. Steuersparmodelle mit Tilgungsaussetzung wurden durch Banken kreiert, um ihre Kapital-Lebensversicherungen zu verkaufen, sich satte Provisionen und obendrauf dicke Zinsen auf Kosten ihrer Kunden in die Taschen zu stecken, also doppelt zu kassieren.

Trotzdem erscheint es sinnvoll, nicht zu tilgen und die Zinsbelastung hochzuhalten, um damit langjährig die Steuerlast zu reduzieren. Die meisten vergessen jedoch dabei, dass lediglich der Zahlungsstrom von Richtung Staat in Richtung Bank umgelenkt wird und dass hierbei um Gottes Willen:

  • kein Mieter ausziehen,
  • die Miete nicht sinken,
  • keine Reparatur an der Immobilie notwendig werden,
  • das Geschäft nicht in eine Krise geraten und
  • im persönlichen Leben nichts passieren

darf, denn dann wäre der Weg zum Amtsgericht schon vorprogrammiert, weil das Vermögen nicht greifbar ist, Schulden nicht getilgt sind und die Liquidität gegen Null geht.

Wie funktioniert das?
Die Zinsaufwendungen Ihres Hypothekendarlehens schmälern Ihre Einkünfte und damit Ihren Steuersatz. Das bedeutet, bei einem Spitzensteuersatz von 42 Prozent müssen Sie einen ganzen Euro an Zinsen aufwenden nur um 42 Cent Steuern zu sparen. Das Darlehen wird jedoch dabei noch nicht getilgt. Zusätzlich zahlen Sie kräftig in eine Vermögensanlage, die als Tilgungsersatz an Ihre Bank verpfändet ist. Daher bleiben Zinsbelastung, Sparrate und Schuldenberg während der gesamten Laufzeit, meist über 30 Jahre, konstant auf hohem Niveau.

Jetzt meine Fragen:

  • Was ist Ihnen wichtiger, statt den Fiskus lieber Ihre Bank zu füttern oder unbelastetes Vermögen aufzubauen?
  • Wäre es nicht besser, kräftig zu tilgen, um damit freie Vermögensteile zu schaffen, welche Sie bei Bedarf gerne wieder beleihen dürfen, und sich somit Flexibilität und Liquidität zu sichern?
  • Wäre es nicht besser, die Schuldenlast und Zinsbelastung zu reduzieren, um bei einer Durststrecke im Geschäft, im persönlichen Leben oder bei der Vermietung Ihrer Immobilie auf der sicheren Seite zu stehen?
  • Warum sollten Sie neben einer konstant hohen Zinsbelastung auch noch konstant hohe Ansparraten bezahlen, die Ihre Liquidität zusätzlich belasten?

Und zum Schluss das Beste. Wenn Sie ein Plain-Vanilla-Hypothekendarlehen mit Annuität aufnehmen, dann hindert Sie niemand daran, Ihre Zinsen steuerlich geltend zu machen. Dabei werden Sie in den ersten zehn Jahren Ihre helle Freude an Ihrer Steuerersparnis haben, obwohl Sie kräftig Zinsen zahlen müssen. Aber danach, werden Sie viel besser schlafen können als Ihre Leidensgefährten mit Tilgungsaussetzung. 😉

Technorati Tags: , , , , , , , ,

{ 1 comment }

Bauträgerzwischenfinanzierung im Zwei-Konten-Modell

September 28, 2006

Ein Punkt, warum Bauträger scheitern, ist die falsche Finanzierung. Ich habe immer wieder erlebt, dass Kunden zur Bank kommen, die versucht haben, eine Bauträgermassnahme aus eigener Kraft zu stemmen und Liquiditätsprobleme hatten, durch eine unprofessionelle Kreditabteilung falsch beraten und falsch finanziert wurden, durch falsche Finanzierung einfach den Überblick über die Zahlungsströme ihrer Bauträgermassnahme verloren, durch […]

mehr… →

Mit Finanzierung durch Bausparvertrag zum Wohneigentum

September 28, 2006

Bausparverträge sind nur für Reiche sinnvoll Grundsätzlich halte ich nichts davon, mit niedrigen Guthabenszinsen ein Vermögen aufzubauen, auch wenn danach der Darlehenszins ebenfalls niedrig ist. Das ist ineffizient. Hinzu kommt, dass ein Bauspardarlehen spätestens nach 17 Jahren zurückgezahlt sein muss. Was bedeutet, dass durch den hohen Tilgungsanteil die Belastung des Schuldners explodiert. Die meisten werden […]

mehr… →

Mit Rätsel „Tigerschlange“ zum „Grossen Geld“

September 27, 2006

Gerade läuft es auf Pro7. Vor Stunden kam dasselbe auf Sat1, vor ein paar Tagen hab ich es auf Kabel1 gesehen. Wer also ein bisschen clever ist und zappt, kann damit schön Geld verdienen. In den Buchstaben des Wortes „Tigerschlange“ sind möglichst viele weitere Tierne zu finden. Kein Buchstabe darf dabei doppelt verwendet werden. Lösung:TigerSchlangeIgelGeierHaseEchseLachs […]

mehr… →

Baumängel – Was jetzt?

September 26, 2006

Eine kleine Hilfestellung im Umgang mit Baumängeln, über Nachbesserungsfristen und wann ein Gutachter hinzugezogen werden sollte, hat BauNetz zusammengefasst. Ich würde hier jedoch noch hinzufügen, dass die Bauabnahme auch durch Unterschrift des Bauherrn erfolgt. Solange Mängel nicht beseitigt sind, würde ich das Abnahmeprotokoll nicht unterschreiben. Damit bleibt die Baufirma in der Pflicht. Technorati Tags: Bauen, […]

mehr… →

Wo kann man günstig Hypothekenpfandbriefe erwerben?

September 26, 2006

Fragestunde: Wo kann man günstig Hypothekenpfandbriefe erwerben? Hypothekenpfandbriefe werden von Hypothekenbanken emittiert. Dort bekommt man sie günstig. Alternativ kann ich die Discountbroker, zum Beispiel DAB Bank AG, empfehlen. Technorati Tags: Hypothekenpfandbrief, Anleihe, Kauf

mehr… →

Kein AdSense in Beta-Blogger

September 23, 2006

Nicht so ganz. Zwar besteht die Möglichkeit, AdSense auch in die neuen Templates von Beta-Blogger zu intergrieren, jedoch muss dazu der Code verändert werden. Da dies wiederum gegen die Programmrichtlinien verstösst, empfiehlt Google bis zur Lösung des Problems, auch in Beta-Blogger weiterhin die Classic-Templates für AdSense zu nutzen: „我也发邮件给Google过,指出他们的Adsense在Google Beta上显示不出来。他们的回复如下:Hello , I’m Rajiv, one of […]

mehr… →

CEO-Blogs: Bei DocMorris steppt der Bär

September 22, 2006

Ein Schulbeispiel für CEO-Blogs Ich hätte es in Deutschland nicht für möglich gehalten, dass es in einem CEO-Blog ein Post mit über 400 Kommentaren geben könnte, dass ein CEO-Blog solche Wirkung erzielt. Aber es geht, wie das DocMorris blog beweist. Natürlich funktioniert das hier so gut, weil das Unternehmen selbst schon heftig umstritten ist. Derzeit […]

mehr… →

Kostenloser Kredit ohne Schufa?

September 21, 2006

Einfach Kredit aufnehmen, ohne Schufa, trotz bestehender Kredite, Absage der Hausbank, anonym und mit Zusage innerhalb von 24 Stunden. Eine Kreditaufnahme ist in unserer Zeit total easy. Jedoch, Schulden müssen zurückgezahlt werden. Das heisst, Schulden muss man sich leisten können. Niemand nimmt einem die Zahlungsverpflichtungen ab. Es ist nett, wie schnell oder wie leicht einem […]

mehr… →

Kreditrückführung: Wann ist ein Kredit zur Rückzahlung fällig?

September 19, 2006

Fragestunde: „wann ist eine Kreditrückführung fällig“ Das kommt auf die Vereinbarung im Kreditvertrag an. Kredite werden durch periodische Zahlungen, durch vertraglich vereinbarte Sondertilgungen, durch Einmalzahlung, durch frei wählbare Zahlungen spätestens jedoch nach Vertragsende zurückgeführt. Auch Teilrückführungen sind möglich. Kommt drauf an, was im Vertrag steht und ob es eine Kündigung gibt. Technorati Tags: Kredit, Kreditrückführung, […]

mehr… →

Saturn und die Tiefpreislüge

September 19, 2006

Saturn: „Markenartikel zu unglaublich günstigen Tiefpreisen!“ Die Wahrheit!Panasonic gibt für seinen 3er Pack miniDV-Leerkassetten AY-DVM60YE3 eine unverbindliche Preisempfehlung in Höhe von EUR 13,99 heraus. Nur zum Verständnis, da ist die Händlermarge schon mit drin. Der unglaubliche Tiefpreis bei Saturn beträgt EUR 15,99! Technorati Tags: Saturn, Tiefpreis, Lüge, Abzocke, kurios, Geiz, Panasonic

mehr… →

Berechnung von Grundschuldzinsen

September 17, 2006

Der Text im Darlehensvertrag könnte so lauten: „Sicherheiten: Vollstreckbare Buchgrundschuld ohne Brief in Höhe von EUR 200.000 (i.W. Zweihunderttausend) mit 16 Prozent Zinsen p.a.“ Kunden fragen nun immer wieder: „Was sind das für ein Zinsen? Warum sind die so hoch und wann muss ich die bezahlen?“ Das sind Grundschuldzinsen. Sie werden nur im Verwertungsfalle wirksam. […]

mehr… →

Media Markt von Lieferantenliste gestrichen!

September 16, 2006

Hier gefunden, dort gelesen und den gesehen. Das sind neue Argumente, die mich künftig veranlassen, um die Elektrohandelskette mit dem nach meiner Erfahrung wohl schlechtesten Preis-Leistungsverhältnis einen grossen Bogen zu machen. Technorati Tags: Media-Markt, Elektrohandelskette, gestrichen

mehr… →

Zukunft im Elektronik-Banking für Firmenkredite

September 16, 2006

Kann die Kreditvergabe an komplexe Firmenkunden automatisiert werden? Ich behaupte ja und ich behaupte, dass es schon heute möglich ist. Es muss nur noch gemacht werden. 1997 war eine deutsche Grossbank schon soweit, dass die private Baufinanzierung vom Ausfüllen der Selbstauskunft über die Entscheidung und EDV-Eingaben bis hin zur Erstellung der Vertrags- und Sicherheitendokumentation vollständig […]

mehr… →

Kann ich mir Wohneigentum leisten?

September 16, 2006

Am Anfang steht der Wunsch nach den eigenen vier Wänden, egal ob Haus oder Eigentumswohnung. Danach kommt gleich die Frage, kann ich mir das überhaupt leisten? Wenn Sie Miete zahlen, dann kennen Sie schon einen Teil Ihrer Darlehensrate. Denn die Miete entfällt ja, nachdem Sie in Ihr eigenes Heim eingezogen sind. Was geht nocht? Sie […]

mehr… →