September 2008

Hamburg-Moorburg: Schwere Niederlage für Mensch, Umwelt und Natur







by Frank Kerkau on September 30, 2008

Berliner Umweltpolitik mit katastrophalen Folgen

Hamburgs Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt musste heute den Bau eines der grössten Steinkohle-Kraftwerke Europas für den Standort Hamburg-Moorburg genehmigen, unter Auflagen. Die wasserrechtliche Genehmigung wurde zum Teil versagt. Die Prüfung erfolgte nach geltendem Recht. Das durch die Berliner Politik betreute deutsche Rechtssystem liess Hamburgs Umweltsenatorin Anja Hajduk keine Alternative.

Vattenfall wird das Kraftwerk an 250 Tagen im Jahr nur mit gedrosselter Leistung betreiben können. So ist die Kraftwerksleistung zu reduzieren, sobald die Süderelbe Niedrigwasser führt oder Sauerstoffgehalt und Temperatur bestimmte Werte unter- bzw. überschreiten. Die Emission von Stickoxiden muss 30 Prozent unter dem zulässigen Grenzwert liegen. Zudem ist das Kraftwerk mit einer CO2-Abscheideanlage auszurüsten, sobald dies möglich sei. Vattenfall baut das Kraftwerk auf eigenes Risiko, da die Fauna-Flora-Habitat (FFH) Richtlinie der Europäischen Union erhebliche Risiken für den Bau beinhaltet.

Die GAL Hamburg bekräftigt in einer Pressemitteilung, dass sich durch diese Entscheidung nichts an ihrer „politischen Haltung zum Thema Kohlekraft ändert“.

Der Hamburger Senat plant jetzt die Gründung eines eigenen städtischen Energieversorgungsunternehmens, welches Hamburg mit sauberen Strom beliefern soll.

{ 0 comments }

US-Rettungspaket abgeschmettert – 777,68 Strafpunkte beim Dow

September 30, 2008

Ganz grosses Kino an der Wall Street. Der Dow Jones verlor gestern 777,68 Punkte. Laut Medienberichten sei dies der grösste Punktverlust in der Geschichte. Zuvor hatten die Republikaner im US-Repräsentantenhaus das 700-Milliarden-Dollar-Rettungspaket der Bush-Regierung überraschend abgeschmettert. Die Regierung solle sich nicht in den Markt einmischen, bedeutet das Signal. Der Rettungsplan für die Banken sah vor, […]

mehr… →

Finanzkrise: Genügend Baugeld aber teuer

September 29, 2008
This entry is part 12 of 23 in the series Ratgeber Geld: Haus kaufen und finanzieren

Es gibt ausreichend Immobilienkredite für Erst- und Anschlussfinanzierungen in Deutschland. Eine Kreditklemme für private Immobilienfinanzierungen ist nicht in Sicht meldet, die Interhyp AG, Deutschlands grösster Broker für Baufinanzierungen. Aber die Zinsen steigen. Noch liegen sie unter 5 Prozent für zehnjährige Baufinanzierungen und sind historisch günstig. Experten vermuten jedoch, dass die Zinsentwicklung vom weiteren Verlauf der […]

mehr… →

Deutschland fordert sinkende GEZ-Gebühren!

September 29, 2008

Deutschland ist sich einig: Keine weiteren Gebührenerhöhungen! Fast zwei Drittel aller Deutschen halten die Gebühren der öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehsender für zu hoch oder gar viel zu hoch. Nur noch 35 Prozent sind mit den derzeitigen Preisen einverstanden. 99 Prozent lehnen weitere Gebührenerhöhungen ab. Das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM. Gebühren-Automatismus […]

mehr… →

Hypo Real Estate vorerst gerettet

September 29, 2008
This entry is part 4 of 37 in the series Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank

Bund bürgt mit 27 Milliarden Euro Ein Konsortium privater Banken hat dem angeschlagenen Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) heute Kreditlinien in Milliardenhöhe zur Verfügung gestellt. Wie eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums mir mitteilte, sichern die Banken eine erste Tranche in Höhe von 14 Milliarden Euro zu 60 Prozent oder mit 8,4 Milliarden Euro und der Bund […]

mehr… →

Hypo Real Estate vor dem Aus?

September 29, 2008
This entry is part 3 of 37 in the series Hypo Real Estate - HRE - pbb Deutsche Pfandbriefbank

Jetzt geht’s ans Eingemachte! Wie Welt Online meldet, benötigt der im Dax notierte Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate AG (HRE) bis 30. September 2008 bis zu 15 Milliarden Euro. Woher die Liquidität kommen soll, weiss aktuell niemand. Eine Lösung wird seit Tagen gesucht. Die Ironie: Die HRE hatte im vergangenen Jahr die angeschlagene Deutsche Pfandbriefbank AG […]

mehr… →

Wessen Bonität sichert welche Geldanlage?

September 28, 2008
This entry is part 2 of 30 in the series Ratgeber Geld: Vermögensaufbau

Wer steht für welche Schuld gerade? Die wichtigsten Kapitalanlagen im Überblick: Guthaben auf Girokonto, Tagesgeld, Festgeld, Sparbuch oder Sparbrief werden durch die Bonität der kontoführenden Bank oder Sparkasse plus der gesetzlich oder freiwilligen Einlagensicherung geschützt. Wertpapierdepots sind keine Kapitalanlage an sich, sondern dienen nur der Verwahrung für Wertpapiere. Hinter jeder Aktie oder Anleihe steht die […]

mehr… →

Finanzkrise – Das Vertrauen in Banken sinkt

September 28, 2008

In Zeiten von Finanzkrise und Börsenturbulenzen scheint die einzig sichere Bonität für deutsche Sparer, die der Bundesrepublik Deutschland. Auch wenn Bundesfinanzminister Peer Steinbrück sagt, der Einlagensicherungsfonds sei sicher, kann seine Belastung durch die Auswirkungen der US-Pleitewellen in Folge undurchsichtiger Finanzkonstruktionen (Derivate) und Verflechtungen der Finanzmärkte auf deutsche Banken und Sparkassen für die Zukunft niemand wissen. […]

mehr… →

Günther Schilds krisensichere Geldanlagen

September 28, 2008

Es sind schwere Zeiten für Anleger und Sparer. Die einzig sichersten Geldanlagen für Deutschland empfiehlt Günther Schild, Finanzexperte der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH: Tagesanleihe Finanzierungsschätze Bundesschatzbriefe Bundesobligationen Bundesanleihen Bundesschatzanweisungen inflationsindexierte Bundeswertpapiere unverzinsliche Schatzanweisungen Fremdwährungsanleihen (Währungsrisiko: Euro vs US-Dollar) Allesamt sind sie nicht unbedingt die renditestärksten Geldanlagen, dafür aber krisensicher, denn die Bundesrepublik Deutschland steht mit […]

mehr… →

Optionsscheine für Fussgänger

September 28, 2008

Wie Sie das Risiko eines Totalverlusts minimieren Graue Theorie und komplizierte Formeln, wie „Black Scholes“, nützen in der Praxis wenig. Ich halte sie sogar für irreführend, weil der Blick der Anleger oder Spekulanten vom Wesentlichen abgelenkt wird. Worauf sollte man bei Spekulationen mit Optionsscheinen (OS) achten? Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Ist ein Call […]

mehr… →

Google Street View: Schleswig-Holstein entdeckt Datenschutz

September 28, 2008

Alle dürfen es, nur Google nicht. Adressenhandel, Schufa, Steueridentifikationsnummer (TIN), Überwachungskameras oder Bundestrojaner, was Staat, Länder, Kommunen oder Kreditinstitute mit den privaten Daten der Bürger zu schaffen haben, ist nicht mehr nachvollziehbar. Warum soll ausgerechnet Google unter den sonst so toleranten Datenschützern leiden? Das Land Schleswig-Holstein hat den Datenschutz wieder entdeckt und prüft rechtliche Schritte […]

mehr… →

Guide zur billigsten Kfz-Versicherung

September 26, 2008
This entry is part 12 of 19 in the series Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe

Autoversicherung im Online-Tarif-Vergleich mit Haken, Ösen und 600 Euro Differenz Der 30. November ist der Standard-Stichtag, um seine alte Autoversicherung zu kündigen und in einen neuen günstigeren Kfz-Tarif zu wechseln. Kfz-Versicherungen können zudem unterjährig ausserordentlich nach drastischer Beitragserhöhung Regulierung oder Ablehnung eines selbstverschuldeten Schadens Fahrzeugwechsel gekündigt werden. Aber wie den billigsten Kfz-Versicherer finden? Zunächst ist […]

mehr… →

Bahn will jetzt an die Börse

September 26, 2008

Bahn-Aktien könnten floppen Am 27. Oktober 2008 will die Deutsche Bahn im Rahmen einer Teilprivatisierung den Börsengang ihrer Mobilitäts- und Logistiktochter DB Mobility Logistics AG (DB ML) vollziehen. Aktien können mit Beginn der Roadshow ab 13. Oktober 2008 gezeichnet werden. Zum Verkauf stehen 24,9 Prozent der Anteile. Die Aktien sollen privaten und institutionellen Investoren angeboten […]

mehr… →

Finanzkrise deckt Schwachstellen der Wirtschaft auf

September 26, 2008

Die Wirtschaft ist selbst schuld Die negativen Auswirkungen der US-Finanzkrise auf die globale Wirtschaft werden immer deutlicher. Es fehlt an Liquidität. Das zeigt, wie abhängig die Unternehmen von Banken sind. Das zeigt auch, wie sich die Wirtschaft an das geliebte Fremdkapital gewöhnt hat, es sogar schamlos ausnutzt. Kredite sind für Unternehmen zweifellos wichtig, um Geschäfte […]

mehr… →

Hamburg-Moorburg – Zwischen Marktwirtschaft und Klimaschutz

September 25, 2008

Europas grösster Energieversorger Vattenfall baut seit Oktober 2007 an seinem neuen Steinkohlekraftwerk in Hamburg-Moorburg – mit vorläufiger Baugenehmigung. Unter Vollast soll die TÜV-geprüfte Anlage künftig als einer der grössten Energiewandler Deutschlands rund 1.600 Megawatt elektrische Netto-Leistung bei einem Netto-Wirkungsgrad von 46,5 % und zusätzlich 450 Megawatt Fernwärme während 7.500 Betriebsstunden pro Jahr liefern. Dafür entfällt […]

mehr… →