Mai 2012

Facebook: Wie kommen deutsche Anleger an die Aktie?







by Frank Kerkau on Mai 18, 2012

Wo und wann wird die Facebook gehandelt? Wie können deutsche Anleger die Aktie kaufen?

Die Facebook-Aktie (WKN: A1JWVX | ISIN: US30303M1027) wird ab 18. Mai 2012 an der elektronischen Börse NASDAQ in New York gelistet. Um 15.30 Uhr deutscher Sommerzeit öffnet die Wall Street.

Der Handel der Facebook-Aktien startet aber erst 17.00 Uhr unserer Zeit. Ab diesem Zeitpunkt können die Papiere auch an der Börse in Berlin gekauft werden.

Online-Broker wie die DAB bank oder Comdirect bieten Investoren zudem den direkten Handel in New York an. Gemäß unbestätigten Meldungen sollen Kunden aber pro US-Order einen Aufschlag von 18 Euro zahlen müssen.

Gemäß unbestätigten Meldungen sollen Facebook mit 20 Prozent im Solactive Social Networks Index gewichtet werden. Ein Zertifikat auf den Index bietet zum Beispiel die französische Bank Société Générale (WKN: SG10SN | ISIN: DE000SG10SN8).

Im Social Media Performance-Index wird Facebook voraussichtlich mit maximal 10 Prozent gewichtet sein. Hier hat die Deutsche Bank ein Index-Zertifikat aufgelegt (WKN: DE9S0M | ISIN: DE000DE9S0M6).

{ 0 comments }

Facebook: Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) jetzt 156

Mai 15, 2012

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis von Facebook steigt auf 156, weil Facebook-Aktien teurer werden. Unternehmenswert steigt auf 104 Milliarden US-Dollar. Facebook Gründer Mark Zuckerberg kassiert kräftig ab. Aufgrund der starken Nachfrage hat das soziale Netzwerk hat die Aktienpreise von 28 bis 35 US-Dollar auf 34 bis 38 US-Dollar angehoben. Laut Angaben der US-Börsenaufsicht SEC hat das Unternehmen zudem […]

mehr… →

Leistungsschutzrecht ist Axel Springers Manhattan-Projekt

Mai 14, 2012
Thumbnail image for Leistungsschutzrecht ist Axel Springers Manhattan-Projekt
This entry is part 46 of 58 in the series Medienkritik

Der Axel-Springer-Verlag und seine Gefährten diktieren der Bundesregierung den Bauplan einer Massenvernichtungswaffe – dem neuen Leistungschutzrecht, das Demokratie und Informationsfreiheit bedroht. Eine ganz kleine Gruppe von Presseverlegern hat sich um den Axel-Springer-Verlag versammelt. Sie fühlen sich bei der Aufteilung des Internets benachteiligt. Andere Branchen wie die Musikindustrie seien bereits für den Kreuzzug gegen Raubkopierer aufgestellt […]

mehr… →

Internet bleibt Problem der Zeitungen

Mai 10, 2012
This entry is part 45 of 58 in the series Medienkritik

Verlage erreichen mit ihren Online-Zeitungen kaum Leser. Ohne News-Portale wie Google News sind sie völlig hilflos. Warum die Branche nicht auf die Beine kommt. Am Kiosk waren die Verleger mit ihren Druckerzeugnissen unter sich und ihre Redakteure entschieden nach politischer Linie, was sie ihrer Zielgruppe vorsetzten. Im Internet gibt es dagegen unzählige Angebote von Experten […]

mehr… →

Nach 5 dpa-Sätzen zu RTL: „Copyright Axel Springer AG“!

Mai 8, 2012
Thumbnail image for Nach 5 dpa-Sätzen zu RTL: „Copyright Axel Springer AG“!
This entry is part 44 of 58 in the series Medienkritik

Unfassbar! Copyright für Axel Springer AG nach fünf dpa-Sätzen zu einem RTL-Interview. So sieht vermutlich das neue “Leistungs”-”Schutz”-”Recht” aus, das die Axel Springer AG und ihre Verlegerfreunde gerade unserer Bundesregierung in die Feder diktieren: Das Bild zeigt den dpa-Text zu einem RTL-Interview, der durch Welt Online nachgedruckt und mit Copyright für die Axel Springer AG […]

mehr… →

Merkel-Chaos in Europa – Eine Bilanz

Mai 8, 2012

Das Europa-Chaos 2012 ist das Resultat der Spar-Diktatur von Merkel und ihren “Freunden” in Paris, Brüssel und Luxemburg. Regierungskatastrophe in Griechenland, Anti-Europäer auf dem Vormarsch, Schuldenexplosion in Deutschland und noch immer kein Ergebnis in der Euro-Rettung ist die traurige Bilanz nach zwei Jahren Europa-Politik durch Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy und Jean-Claude Juncker, […]

mehr… →

Au revoir Merkozy! – So jubelt Europa

Mai 6, 2012
Thumbnail image for Au revoir Merkozy! – So jubelt Europa

Merkozy ist abgewählt! Jubel in ganz Europa – Wirtschaftsthemen.net dokumentiert den historischen Moment: Auf Twitter steigt die Party “Au revoir Merkozy!!!” schreibt ekainrico aus Italien. “Adiós Merkozy hello Merkhollande” begüsst celescolorado aus Katalonien das neue EU-Führungs-Duo. „E addio“ schreibt Tany aus Italien. “Uninstalling Merkozy: 50 % done” meint TSmithRV aus Deutschland. “No more Merkozy” freut […]

mehr… →

Fehlbuchung: Millionen behalten oder zurückgeben?

Mai 4, 2012
This entry is part 19 of 19 in the series Ratgeber Geld: Finanztipps & Finanzinfos

Nach Buchungsfehler plötzlich Millionär – Dürfen Sie die Millionen behalten? Wer zahlt die Überziehungszinsen? Trotz moderner EDV-Systeme kommt es bei Banken immer wieder zu Fehlbuchungen. Oft sind es nur kleine Beträge um die zehntausend Euro. Manchmal tauchen aber plötzlich auch fremde Millionen auf dem eigenen Konto auf. Girokonten sind dabei am häufigsten betroffen. Bei Festgeld-, […]

mehr… →