≡ Menu


Börse: Erdbeben in Japan lässt Aktienkurse abstürzen

Die Aktienmärkte sind heute nach dem schweren Erdbeben in Japan eingebrochen. Experten erwarten jedoch eine schnelle Erholung.

Das schwere Erdbeben vor der Küste Japans hat die Aktienmärkte weltweit kalt erwischt. Der Nikkei 225 in Tokio verlor 179,95 Punkte oder 1,72 Prozent und schloss am Ende mit 10.254,43 Punkten. In Moskau fiel der RTS um 1,22 Prozent auf 1.928,46 Punkte. Der DAX in Frankfurt schloss nach einem Verlust von 1,16 Prozent mit 6.981,49 Punkten unter der 7.000er Marke. Nur der Dow Jones notiert zur Stunde leicht im Plus bei 12.041,75 Punkten.

Zu den Verlieren im DAX gehörten die Versicherer Allianz und Münchner Rück. Die Allianz-Aktie fiel um 2,14 Prozent auf 99,82 Punkte. Die Aktie der Münchner Rück musst dagegen richtig Federn lassen und notierte mit 111,75 Punkten um 4,28 Prozent niedriger als gestern.

Experten glauben an eine schnelle Erholung der Märkte. Das hätten Kursbewegungen bei vergangenen Katastrophen gezeigt. Zudem würde der Wiederaufbau die Erholung stützen.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner