≡ Menu


DAX und Dow vor dem Crash?

Die Aktien-Indizes DAX und Dow Jones Industrial sind seit 2003 sehr schön hoch gelaufen. Während der Dow neue Höchststände erreichte, hat der DAX jedoch gerade einmal den Ausgleich geschafft. Droht nun mit der neuen Finanzkrise am Geldmarkt, verursacht durch Schieflagen von Kreditinstituten, ein Börsen-Crash?

Bislang korrigieren die beiden Indizes nur leicht. Die langfristigen Trends sind nach wie vor intakt. Aber wir haben August, der den schlechtesten Börsen-Monat repräsentiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) pumpt derzeit Geld in Markt um die Auswirkungen der Geldmarkt-Krise zu mildern. Am letzten Donnerstag war der Schnelltender der EZB doppelt so hoch, wie in Folge des 11. September 2001. Solche Massnahmen hatten in der Vergangenheit nur kurzfristigen Erfolg, denn sie wirken nur symptomatisch. Daher muss man davon ausgehen, dass die EZB die Krise nicht bereinigt. Die Märkte bleiben also angespannt. Ja aber, wenn der Geldmarkt unter Druck gerät, währe dies für die Aktien-Märkte von Vorteil? Eigentlich schon, aber nur wenn die Liquidität zu Gunsten der Aktien umverteilt wird. Wenn jedoch Liquidität, wie in der aktuellen Krise verbrannt wird, dann leiden sowohl Aktien- als auch der Geld-Markt.

Meine Meinung: Vorsicht ist aufgrund einer zunehmenden Euphorie bei sinkender Liquidität geboten. Ich würde derzeit zur Zurückhaltung bei neuen Engagements tendieren und für den Fall, dass die 200-Tage-Durchschnitte nach unten durchbrochen werden, eine Stop-Loss-Order setzen.

Keine Anlageberatung!

Technorati Tags: , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner