≡ Menu


Finanz-Tipp: Teure Depot-Gebühren umgehen?

Vorsicht! Online Wertpapierhandel kann teuer sein.

Es gibt kostengünstige Online Broker, wie die DAB Bank oder Comdirect. Aber auch Privatgeschäftsbanken und Sparkassen werben mit der Möglichkeit, bei ihnen online seine Wertpapiergeschäfte zu tätigen. Aber nicht immer wo online draufsteht, sind auch die Kosten für den Kunden günstig. Ja ja, liebe Münchner! Eure Rechnung habe ich aufgehoben! So bieten Banken zwar die Möglichkeit direkt und schon relativ schnell, also einem Discount Broker gleich, Wertpapiere an verschiedenen Börsen taggleich zu handeln, aber die Entwicklung dieses Online-Angebotes scheint vor den Buchhaltungs- und Controlling-Abteilungen halt gemacht zu haben. Die Kosten sind unverändert immens.

Daher eine kleine Empfehlung: Wenn Sie noch kein Depot bei einem Online Broker haben, dann eröffnen Sie jetzt eines. Die meisten sind kostenlos. Haben Sie vor, Wertpapiere aus Ihrem teuren Depot bei Sparkasse oder Hausbank zu verkaufen,

  • dann geben Sie zunächst einen Auftrag für einen Depot-Übertrag zu Ihrem Discount Broker und
  • warten einige Tage bis die Papiere dort eingebucht sind.
  • Nun können Sie Ihre Wertpapiere bei günstigsten Gebühren und Provisionen schnell im Sekundenhandel oder nach Börsenschluss und am Wochende zum Beispiel bei Lang & Schwarz verkaufen.

Natürlich müssen Sie nicht warten, bis es brennt und Sie handeln wollen oder müssen. Depot-Eröffnung und Übertragung der Wertpapier können Sie auch vorausschauend veranlassen. Denn a bissle Zeit braucht es schon dafür, die Sie gerade in turbulenten Börsenzeiten nicht haben. Da Sie nun ein hoffentlich kostenloses Depot bei Ihrem Discount Broker führen, benötigen Sie dann das teure Depot bei Sparkasse oder Hausbank noch?

Technorati Tags: , , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner