≡ Menu


Ursachen für VWs irre Aktie – Börsenaufsicht alarmiert

Das ist doch nicht normal! Ein DAX-Wert, dessen Börsenkurs sich innerhalb von ein paar Wochen vervielfacht, dass alle Penny-Stocks am Zocker-Board OTC vor Neid erblassen, schreit geradezu nach der Börsenaufsicht.

Ursache der Kurskabriolen der Volkswagen-Aktie könnte der mittlerweile äusserst geringe Free-Float sein. Porsche hatte sich mit Aktien und Optionen bereits 74 Prozent aller VW-Anteile gesichert. Das Bundesland Niedersachsen hält weitere 20 Prozent und 12,9 Prozent soll sich ein Hedge-Fonds geliehen haben, will FTD wissen. Wenn sich dann noch ein paar Shorties verzockt haben, dann sorgt die Wiedereindeckung für so ganz komische Sachen.

Die faire Bewertung für Volkswagen soll Analysten zufolge zwischen 50 und 100 Euro liegen. VW übersprang heute zeitweilig die Marke von 1.000 Euro.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner