≡ Menu


Der richtige Studentenkredit

Worauf Sie beim Kredit für Studiengebühren achten sollten

Studentenkredite haben – wie Kredite im richtigen Leben auch – Vor- und Nachteile. In der Regel werden Kredite sofort ausgezahlt und ab dem nächsten Monat beginnen Zins- und Rückzahlung. Bei Studentenkrediten ist das anders. Wenn Sie Ihre Studiengebühren per Kredit finanzieren wollen, dann müssen Sie einiges beachten.

Was ist wichtig?
Ein Studentenkredit soll Ihnen das Studium erleichtern und nicht zusätzliche finanzielle Sorgen bereiten. Daher muss die Gestaltung solch eines Kredites wohl überlegt sein. Der Kredit sollte daher folgendes bieten:

  • keine Belastung durch Zins und Tilgung während der Studienzeit und Berufsfindung
  • Auszahlung in festen monatlichen Raten
  • der Studienzeit entsprechende Auszahlungsdauer
  • ausreichende Kredithöhe
  • Beginn von Zins- und Rückzahlung mit Eintritt in den Beruf
  • Rückzahlungsvereinbarung entsprechend dem Eintritt in den Beruf
  • mögliche Sondertilgungen
  • niedrige Zinsen
  • Mitfinanzierung der Zinsen
  • individuelle Laufzeiten entsprechend der Studiendauer
  • Finanzierung durch eine seriöse Bank.

Die Kredithöhe und damit die finanzielle Belastung nach Beendigung des Studiums und Arbeitsaufnahme sollten sich dabei nach dem möglichen Einstiegsgehalt der Branche richten. Banken bieten solche individuellen Studentenkredite. Oft werden dabei nicht nur Studiengebühren finanziert, sondern ebenfalls Lebenshaltung, Miete usw..

Technorati Tags: ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner