≡ Menu


Finanzkrise: Genügend Baugeld aber teuer

Es gibt ausreichend Immobilienkredite für Erst- und Anschlussfinanzierungen in Deutschland. Eine Kreditklemme für private Immobilienfinanzierungen ist nicht in Sicht meldet, die Interhyp AG, Deutschlands grösster Broker für Baufinanzierungen.

Aber die Zinsen steigen. Noch liegen sie unter 5 Prozent für zehnjährige Baufinanzierungen und sind historisch günstig. Experten vermuten jedoch, dass die Zinsentwicklung vom weiteren Verlauf der Finanzkrise und dem Erfolg staatlicher Hilfspakete abhängt. Auf sinkende Zinsen sollten Bauherren und Immobilienkäufer im derzeitig schwierigen Marktumfeld nicht spekulieren, sondern besser für Kalkulationssicherheit sorgen, meint Interhyp-Chef Robert Haselsteiner.

Quelle: ots

Auch wenn es in Deutschland kein Subprime-Segment wie in den USA gibt, ist der deutsche Immobilienmarkt nicht vor Krisen sicher, wie wir in den neunziger Jahren feststellen mussten, als über Nacht zwei Bayerische Banken fusionierten. Der deutsche Pfandbriefmarkt wird zwar streng überwacht, aber vor dem Hintergrund einer drohenden Abkühlung der Wirtschaft in Folge der US-Finanzkrise mit Auswirkung auf Liquidität und Risikovorsorge der Kreditinstitute, werden die Banken hierzulande ganz sicher ihre Risiko-Margen überprüfen. Dies dürfte Zinsaufschläge nach sich ziehen. Des Weiteren werden Pfandbriefgläubiger von Immobilienfinanzierern höhere Zinsen verlangen, da sich das Anlagerisiko in Pfandbriefe mit Fortschreiten der Finanzkrise zweifellos erhöht.


Dieser Artikel ist Teil 12 von 23 der Serie Ratgeber Geld: Haus kaufen und finanzieren



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner