≡ Menu


Kalkulation: Höhe der Baufinanzierung

Welche Höhe wird meine Baufinanzierung haben?

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Anschaffungs-/Herstellungskosten
+ Grundstück
+ Notar-/Grundbuchgebühren
+ Grunderwerbssteuer
+ Wertgutachten
+ Bauzeitzinsen
+ Finanzierungskosten
Gesamtgestehungskosten
./. Eigenmittel
./. Eigenleistungen
Fremdfinanzierungsbedarf

Welche Darlehens-Rate kann ich mir leisten?

Netto-Einkommen
./. Belastungen aus bestehenden Verbindlichkeiten
./. Lebenshaltung + Urlaub
./. Versicherungen + künftige Gebäudeversicherung
./. Steuern + künftige Grundsteuer
./. Rücklagen für Wartung und Instandhaltung
./. Betriebs-/Bewirtschaftungskosten
./. Puffer für Unvorhergesehenes
Freier Betrag für Kapitaldienst

Ja, auch Wohneigentum kostet. Jetzt werden Sie mit all dem “Zeuch” konfrontiert, womit sich bislang nur Ihr Vermieter beschäftigen musste. Allein mit Hauskauf und Finanzierung ist es nicht getan. Nur schön wohnen is ni! ;)

Netto-Vermögen:

Summe aller bisherigen Vermögenswerte
+ Wert des neuen Hauses
./. Summe aller bisherigen Verbindlichkeiten
./. neue Baufinanzierung
Netto-Vermögen

Das Netto-Vermögen sollte nach Hauskauf und dessen Finanzierung nachweisbar positiv bleiben.

Dies alles muss unter einen Hut gebracht werden. Wenn Sie Ihre freien Mittel für Kapitaldienst, also für die monatlich Darlehensrate kennen, dann können Sie mit den aktuellen Marktkonditionen zurückrechnen, wie hoch Ihre Finanzierung maximal sein darf, packen Ihre Eigenleistungen und Eigenmittel drauf und haben Ihre maximalen Gesamtgestehungskosten. Deren einzelne Kostenblöcke richten sich nun nach den Anschaffungs- und Herstellungskosten, dem Grundstückspreis und der Bank.

Technorati Tags: , , , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner