≡ Menu


Kredit: Die Banken sind schuld – immer!

Manchmal tun sie mir richtig leid, die Banken. Von der Politik kritisiert, sollen sie Kredite an die Privatwirtschaft vergeben. Tun sie es, dann erhöht sich folgerichtig das Risiko in den Kreditportfolien und die Banken werden dafür wieder kritisiert. Wie konnten sie nur! Ist eine Immobilie durch die Bank vermeintlich zu niedrig bewertet, so klagt der Eigentümer. Stellt sich später heraus, der Immobilienwert war doch zu hoch, so klagt der Eigentümer erneut. Wird eine Restschuldversicherung angeboten, so sei das unseriös. Fällt der Kredit ohne eine solche dann aus, so ist die Bank wieder die Dumme. Versucht die Bank mit Neukrediten eine Insolvenz zu verhindern, so heisst es gleich: Warum wird gutes Geld schlechtem hinterher geworfen? Hält sich die Bank bei drohender Insolvenz zurück und schützt ihre Anleger (Gläubiger), so war sie es, die das Unternehmen in den Ruin trieb. Gerät ein Grosskonzern in Schieflage, so ist natürlich nicht das Management in der Verantwortung, sondern sind es die Banken, welche das Unternehmen doch wohl zu sanieren haben. Gelingt die Sanierung des hoffnungslosen Falles nicht, so sind die Banken wieder schuld. Arbeiten die Banken mit Ermittlern und Behörden zwecks Verbrechensbekämpfung zusammen, so verletzen sie das Bankgeheimnis. Tun sie es nicht werden sie der Beihilfe beschuldigt. Verrückt!

Technorati Tags: , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner