≡ Menu


Kredit: Sicherheiten-Bewertung durch Banken

Wie viel ist ein Vermögen wirklich wert?

Sie besitzen ein Wertpapier-Depot. Nach guter Kursentwicklung haben Sie in Ihren Augen ein kleines oder grösseres Vermögen aufgebaut. Das Depot soll nun als Sicherheit für einen Kredit dienen. Sie sprechen mit Ihrer Bank und erfahren, dass Ihr Depot nur einen Wert von 50 Prozent hat und als Kredit-Sicherheit nicht ausreicht. Wie das?

Banken bewerten Sicherheiten nach ihrer Verwertbarkeit und ihrem Risiko. Hier einige Beispiele zum Zwecke der Transparenz, wie Banken in der Regel die Kredit-Sicherheiten so sehen:

Immobilien
Ein relativ sicheres Vermögen. Die Bank setzt in der Regel 80 Prozent des Verkehrswertes, also des Kaufpreises, als Beleihungswert an. 60 Prozent des Verkehrswertes stellt den sogenannten erststelligen Bereich dar, der die Ausgabe von Hypothekenpfandbriefen deckt und die günstigen Konditionen eines Hypothekendarlehens sichert. Voraussetzung ist die Qualität der Immobilie und deren Restnutzungsdauer.

Kapital-Lebensversicherung
Der Rückkaufswert einer Kapital-Lebensversicherung ist bares Geld. Die Bank bewertet ihn mit 100 Prozent, oder sollte es.

Bausparvertrag
100 Prozent des angesparten Betrages.

Aktien
Sogenannte deutsche Blue-Chips, also Aktien, die im DAX notieren, gelten als relativ stabil und werden mit 60 Prozent ihres aktuellen Kurses bewertet. Bei ausländischen Aktien setzen Banken 40 Prozent des Kurses an, wobei hier das Länderrating und die Währung berücksichtigt wird.

Investmentfonds
Geldmarktfonds, Anleihenfonds oder gemischte Fonds mit einem Aktienanteil von 40 Prozent oder weniger könnte eine Bank mit 90 bis 70 Prozent des Kurses der Anteile bewerten. Aktienfonds mit einem Aktienanteil bis 80 Prozent werden gerne bei 50 Prozent gesehen. Bei einem Aktienanteil über 80 Prozent an Aktien der Industrieländer kann der Wert auf 40 Prozent des aktuellen Kurses sinken.

Anleihen
Bei der Bewertung von Anleihen wird nach ihrem Emittenten und nach dessen Rating unterschieden. In der Regel werden Staats-Anleihen von EU-Ländern, Schweiz, Grossbritannien, USA und Kanada entsprechend ihrer Währung mit bis zu 90 Prozent, bei ausländischer Währung bis zu 80 Prozent bewertet. Dabei spielt das Länderrating eine wichtige Rolle, so dass ebenfalls 50 bis 80 Prozent möglich sind. Staats-Anleihen von Ländern ausserhalb der Industrienationen sinken in ihrem Wert schon mal auf 30 Prozent ihres aktuellen Kurses. Bei Unternehmen spielt ebenfalls das Rating, das Länderrating und die Währung eine Rolle.

Bürgschaft
In der Regel wird eine Bürgschaft mit Null bewertet, es sei denn, die Bank macht sich die Mühe und ratet den Bürgen oder greift – falls ein Unternehmen bürgt – auf ein bestehendes Rating zurück. Bürgschaften von Banken der Industrienationen und bar unterdeckte Bürgschaften haben auf jeden Fall einen entsprechenden Wert.

Bareinlagen
Guthaben auf Konten, wie Sichteinlagen, Tages- oder Festgelder in selber Währung werden mit 100 Prozent bewertet. Bei ausländischen Währungen werden gerne Risiko-Abschläge gemacht.

Schmuck
Liegt ein Gutachten vor, dann könnte auch wertvoller Schmuck als Kreditsicherheit dienen, was aber eher die Ausnahme ist.

Betriebsvermögen
Produktionsmittel, Maschinen oder Kraftfahrzeuge zum Beispiel werden entsprechend ihrer Nutzung und Abschreibung (AfA) bewertet, das heisst, deren Wert sinkt ständig. Daher sollte die Kredit-Tilgung mindestens so hoch wie die AfA sein, so dass sich der Kredit analog dem Buchwert des Vermögens anpasst und immer ausreichende Deckung vorhanden ist. Die Beleihung erfolgt mit entsprechenden Abschlägen, was den Einsatz von Eigenmitteln bedingt.

Die Bewertungsansätze sind nicht fix, sondern von Kreditinstitut zu Kreditinstitut je nach Unternehmensstrategie und Know-How der Bank unterschiedlich. Ebenso spielt die Marktentwicklung eine Rolle. Die oben genannten Beispiele können daher nur als grobe Orientierung dienen und sind sicher nicht vollständig.

Technorati Tags: , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner