≡ Menu


Kredite – Noch mehr Verbraucherschutz vor Lockvogelangeboten

Das Bundeskabinett beschloss gestern den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie, des zivilrechtlichen Teils der Zahlungsdiensterichtlinie sowie zur Neuordnung der Vorschriften über das Widerrufs- und Rückgaberecht. Ab 01. Oktober 2009 soll demnach
  • der Kunde schon vor Abschluss eines Darlehensvertrages über wesentliche Bestandteile des Kredites informiert werden.
  • in der Werbung für Darlehen nicht nur der günstige Zinssatz (Lockvogelangebot) sondern auch weitere Kosten angegeben werden.
  • durch einheitliche Muster für Verbraucherdarlehen sämtliche Kreditkosten besser vergleichbar werden
  • bei unbefristeten Verträgen die Kreditkündigung durch den Verbraucher (Kreditnehmer) jederzeit mit Frist von maximal einem Monat, durch den Kreditgeber jedoch nur noch bei einer Frist von mindestens von zwei Monaten möglich sein.
  • bei befristeten Verträgen der Kunde seinen Kredit jederzeit zurückzahlen dürfen, wobei eine Vorfälligkeitsentschädigung auf maximal ein Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrages begrenzt ist.

Die Regelungen gelten für fast alle Finanzierungsgeschäfte, wie Kredit, Teilzahlungsgeschäfte oder Leasing. Ausnahmen gibt es dann kaum noch.

(BMJ)



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner