≡ Menu


Kreditkündigung bei Arbeitslosigkeit?

Kündigt die Bank automatisch einen Kredit, sobald der Kreditnehmer seinen Job verliert?
Gegenfrage: Weiss die Bank vom Verlust des Arbeitsplatzes?

Grundsätzlich behalten sich Banken in den ihren Kreditverträgen vor, bei Verschlechterung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Kreditnehmers den Kreditvertrag zu kündigen. Trotzdem könnte der Kunde seinen Kredit retten, indem er

  • der Bank nachweisst, dass er von seinem Arbeitslosengeld I, seiner Abfindung und seinem sonstigen Vermögen die Raten für den Kredit vorerst weiter bezahlen kann.
  • mit seiner Bank vereinbart, vorübergehend die Tilgung für den Kredit auszusetzen (zu stunden) oder zu reduzieren .

In der Regel sollte sich mit Bank oder Sparkasse eine gemeinsame Regelung finden lassen. Denn wenn der Kredit blauäugig gekündigt würde, könnte der Kunde ihn vielleicht nicht in einem Betrag zurückzahlen, unnötige Kosten würden auflaufen und am Ende trifft man wieder eine Vereinbarung, die Schuld in Raten zu tilgen und hat sich nur im Kreis gedreht. Daher sollte die Bank ein Interesse haben, den Kredit auch bei Arbeitslosigkeit möglichst fortzuführen. Aber der Kreditnehmer muss von sich aus auf die Bank zu gehen. Gerät er erst einmal mit seinen Raten in Verzug ohne sein Kreditinstitut informiert zu haben, dann läuft das maschinelle Mahnverfahren und an dessen Ende stehen Kreditkündigung und Vollstreckung.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner