≡ Menu


Kreditzweck – Was sollte man (nicht) finanzieren?

Kredite sind teuer. Immer! Sie machen von Banken und anderen Gläubigern abhängig. Spätestens bei einer Überschuldung geht der finanzielle Entscheidungsspielraum gegen Null. Dann bestimmen nur noch die Gläubiger.

Oft müssen jedoch Investitionen in Unternehmen durch Kredite finanziert werden. Aber je mehr Eigenmittel, desto billiger. Eine Investition muss sich nach Zinsen rechnen. Verbindlichkeiten, die das Unternehmen, voranbringen und der Verbesserung des Geschäftsbetriebes dienen, machen durchaus Sinn.

Kredite die reinen “Ich-auch-haben-will”-Konsum abdecken, sind sinnlos. Sie machen nur die Banken fett.

Dinge, die Grundbedürfnisse oder dem Erhalt der Arbeitsstelle dienen (Küche, Haus, Auto), können schon mal durch Kredite finanziert sein.

Für einen Urlaub sollte sich der geneigte Reisende nur verschulden, wenn er innerhalb der nächsten drei Monate diese zurückzahlen kann. Denn mit dem nächsten Urlaub würde eine endlose Spirale beginnen, die mit Insolvenz endet.

Andere Konsum-Artikel, wie Fernseher oder Hi-Fi-Anlage, könnten vereinzelt per Kredit finanziert werden.

Computer und Fotoapparat zählen für mich zu Produktionsmitteln. Man kann sie zur Unterhaltung im Zweifel aber auch zu Aufbesserung des Einkommens nutzen.

Die Kreditlaufzeit sollte jedoch die Nutzungsdauer der vorgenannten Artikel nicht überschreiten. Sie müssen davon ausgehen, dass ein Neukauf auch wieder finanziert werden müsste.

Grundsätzlich sollte ein privater Haushalt Kredite so gestalten, dass sie bei Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation schnell und sicher zurückgeführt werden können, ohne die Grundbedürfnisse einzuschränken.

Technorati Tags:



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner