≡ Menu


Muß ich bei bestehendem Dispo bürgen?

Auch eine gute Frage! Nein, niemand muss bürgen, wenn er nicht will. Ob die Bank den Dispo dann auch weiterhin einräumt und nicht kündigt, wenn sie ihren Willen nicht kriegt, bleibt jedoch fraglich. Es kommt auf den Vertrag an. In den meisten Dispo-Verträgen – ja, ja es gibt sie, immer! – steht, “bis auf weiteres blanko”. Blanko heisst, ohne Sicherheiten. Bis auf weiteres heisst, die Bank kann, darf und wird jederzeit Sicherheiten verlangen, wenn zum Beispiel die Umsätze auf dem Konto zurückgehen.

Die andere Frage ist hier, wem gehört der Dispo? Gehört er dem zukünftigen Bürgen selbst, dann ist für mich das Verlangen der Bank Unsinn. Denn sie hat zum einen das AGB-Pfandrecht und zum anderen hoffentlicht die regelmässigen Einkünfte, die über das Konto mit Dispo laufen.

Hat die Bank jedoch einen Dispo eingeräumt, ohne dass regelmässige Einkünfte fliessen, ist sie selbst schuld.

Haben sich die Einkünfte verschlechtert oder bleiben auf Grund von – was weiss ich – aus. Dann hat die Bank das gute Recht entweder Sicherheitenverstärkung zu verlangen oder aber den Vertrag zu kündigen.

Also, müssen muss niemand. Jedoch sitzt die Bank grundsätzlich am längeren Hebel. Kriegt sie ihren Willen nicht, droht die Kreditkündigung. Meines Erachtens ist die Bank hier schon kulant. Sie hätte auch eine andere Sicherheit bis hin zur Barunterdeckung verlangen können. Eine Bürgschaft belastet jedoch die Liquidität des Bürgen am wenigsten. Für den eigenen Dispo bürge ich jederzeit, was ich übrigens mit der Unterschrift unter dem Vertrag sowieso tue.

Soll jedoch für den Dispo Dritter gebürgt werden, dann gilt Vorsicht. Auch wenn Sie gerade der Person, für welche Sie sich verbürgen sollen, vertrauen, dann muss dies nicht auf immer und ewig sein. Geraten Sie miteinander in Streit oder nicht, kommen Sie aus der Bürgschaft nicht heraus, wenn die Bank nicht will. Eine Bürgschaft ohne Einverständnis mit dem Begünstigten kündigen, geht nicht.

Technorati Tags: , , , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner