≡ Menu


Tipps zum Kreditvergleich – Die billigste Bank

Nicht jeder billige Kredit ist ein guter Kredit!

Kreditvermittler werben mit billigsten Kreditangeboten. Sie geben pauschale Ratschläge, wie der günstigste Kredit an Hand des effektiven Jahreszinses zu finden ist. Aber welche Kriterien sind wirklich wichtig? Worauf sollte ein Kreditkunde achten? Welchen Verhandlungsspielraum hat er?

Richtig ist, das man vergleichen muss. Aber pauschale Angebote, wie eff. Zins ab 1,9 Prozent mit Laufzeit von 12 bis 99 Monaten sind völlig ungeeignet. Aussagekräftig dagegen sind konkrete Angebote mit der selben Festschreibungszeit. Das ist ein gravierender Unterschied. Die Laufzeit sagt, wie lange läuft der Kredit bei den aktuellen Konditionen überhaupt. Die Festschreibungszeit dagegen besagt, wie lange ändert sich der Zinssatz nicht. Zudem ist es Unsinn, wenn für Kleine Mittelständische Unternehmen (KMU) Verbraucherkredite mit Effektivzins angeboten werden. In Wirklichkeit wird der nämlich bei Firmenkrediten nicht angegeben.

Die Konditionen
Der Nominalzins gibt Aufschluss darüber, wie eine Bank wirtschaftet. Wie günstig oder teuer sie sich am Markt refinanziert. Je höher der Nominalzins, um so mehr ineffizienter und risikoreicher arbeitet ein Kreditinstitut. Was wiederum auf Kundenorientierung, Zuverlässigkeit und Entscheidungsfreudigkeit durchschlägt. Eine Bank, die hohes Risiko fährt, wird künftig ihr Portfolio bereinigen müssen. Unschön wenn die Kunden dadurch an einen anderen Kreditgeber abgedrängt werden, was wieder Geld kostet.

Angebotene Laufzeiten zeigen, wie flexibel der Kunde seine Finanzierung gestalten kann.

Der Effektivzins wird auf die Festschreibungszeit berechnet, nicht auf die Kreditlaufzeit. Er beinhaltet Nebenkosten, wie Bearbeitungsgebühren, Bereitstellungzinsen oder Disagio. Mit dem Effektivzins können Kreditangebote der selben Laufzeit vergleichen werden. Er ist nur ein Kriterium.

Transparenter sind der Gesamtbetrag über die gesamte Laufzeit und der Abschnittsgesamtbetrag über die gesamte Festschreibungszeit. Hier sieht der Kunde sofort, wieviel er für den Kredit wirklich bezahlen muss.

Die monatliche Rate zeigt die Belastung und gibt Auskunft, ob der Kredit überhaupt bezahlbar ist. Sie kann durch ein Disagio reduziert werden. Merken Sie was? Das Disagio reduziert die Belastung und schafft damit Liquidität. Es erhöht jedoch den effektiven Jahreszins. Das heisst, nicht jeder billige Kredit ist ein guter Kredit!

Flexible Tilgungsmöglichkeiten sind wichtig. Muss der Kreditnehmer trotz Lottogewinn, Weihnachtsgeld und Erbschaft weiterhin teuer an seine Bank zahlen oder kann er durch Sondertilgungen Geld sparen? Das steht nicht in Effektivzins!

Sicherheiten
Eine Bank, die sich sittenwidrig übersichert und damit dem Kunden Flexibilität in seiner Finanzplanung raubt, ist eine schlechte Wahl. Eine Bank, die während der Kreditlaufzeit frei gewordene Sicherheiten aus der Haftung entlässt, ist dagegen ein guter Kreditgeber.

Bedingungen
Sind die Bedingungen im Kreditvertrag erfüllbar oder hinderlich? Wie wird sich die Bank bei Säumnissen des Kunden verhalten? Kündigt die Bank eher als sie gemeinsam mit ihrem Kunden nach Lösungen sucht?

Das Geschäftsverhalten der Bank
Eine gute Bank ist mit Geld nicht aufzuwiegen.

Kommunikation schafft Transparenz, gegenseitiges Verständnis und Vertrauen. So kann sich der Kreditnehmer auf wichtige Trends in der Geschäftsstrategie rechtzeitig einstellen und teure Missverständnisse vermeiden.

Verhandlungsbereitschaft bei Konditionen, Sicherheiten und Kreditbedingungen erhalten die Flexibilität des Kunden und sparen Geld.

Zuverlässigkeit
Werden Zusagen widerrufen oder enthalten nicht besprochene Auflagen, gibt es teure Verzögerungen und Unzufriedenheit. Verträge können platzen. Fristen und Termine werden nicht eingehalten. Konventionalstrafen für den Kunden sind die Folge.

Berechenbarkeit schafft Planungssicherheit für den Kunden. Teure Projektänderungen entfallen.

Schnelle Kreditentscheidungen ersparen dem Kunden Zeitaufwand, Unsicherheit und Kosten. Bei Ablehnung kann er sofort reagieren und auf Alternativen ausweichen.

Das sind alles Aspekte, die für mich als Kreditkunde die Aussage eines effektiven Jahreszinses relativieren. Eine Finanzierung soll nützen und nicht nur billig sein. Eine Geschäftsverbindung soll beiden Partnern Vorteile bringen. Das nächste Projekt will eventuell ebenfalls finanziert sein. Finanzierung heisst Abhängigkeit. Darum sich lieber von einem fairen Partner mit hoher Qualität abhängig machen als von einem Partner der hohe Folgekosten produziert.

Technorati Tags: , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner