≡ Menu


Tipps zum Kreditvergleich Teil II – Was gehört dazu?

Wie den richtigen Kreditanbieter finden?

Der billigste Kredit ist der, den man sich selbst gibt. Man zahlt halt keine Zinsen. Dass Online-Kredite günstig seien, sollte hinreichend widerlegt sein. Und spätestens seit Basel II sind alle pauschalen Kreditkonditionen mit dem ach so schönen Effektivzins “***,49 %” wertlos, weil die Bonität des Kreditnehmers eine entscheidende Rolle spielt.

Also wie jetzt? Wer schnell einen Kredit benötigt, weil er gerade seinen Traum im Schaufenster sieht, der wird eh kaum in die Verlegenheit kommen, verschiedene Kreditangebote zu prüfen. Es könnte teurer werden, spart aber auch wertvolle Zeit.

Planung
Wer längerfristig plant, kann bei verschiedenen Banken anfragen. Sich auf Kreditvermittler zu verlassen, wäre eine Lösung, ist aber nicht die beste. Denn Kreditvermittler wollen auch verdienen. Sie erheben eine Bearbeitungsgebühr, die entweder mitfinanziert im Zinssatz versteckt ist oder als Einmalzahlung erhoben wird. Eine Bearbeitungsgebühr der Bank ist immer verhandelbar. Sie verdient an den Zinsen.

Auch Zeit ist Geld
Wer sich die Zeit nehmen will, sollte zusätzlich zum Kreditvermittler auch die Banken an seinem Wohnort um ein konkretes Angebot nach Bonitätsprüfung bitten. Das hat den Vorteil, dass die Hausbank ihren Kunden kennt und bei Fragen zumindest eine Filiale vor Ort erreichbar ist.

Kleinkredite
Die entscheidende Frage für mich wäre, ob es sich für einen Kreditbetrag in Höhe von 3.000 Euro mit 24 Monaten Laufzeit und einem Zinssatz zwischen 4,50 oder 5,01 Prozent überhaupt lohnt, wertvolle Zeit zu opfern, um grossartige Vergleiche anzustellen. Die Differenz wäre nämlich 159,06 ./. 142,32 Euro = 16,74 Euro oder pro Monat 1,40 Euro. Aber jeder, wie er möchte.

Grössere Finanzierungsvorhaben
Ist die Finanzierung wesentlich höher, die Laufzeit länger und wird eine echte Bonitätsprüfung verlangt, die über den Kinderkram “Schufa und Scoring” hinaus geht, so lohnt es sich tatsächlich mehr Register zu ziehen, um hier Beträge in Höhe von mehreren Tausend Euro zu sparen. Denn wie oben erwähnt, die Bonität spielt mit.

Fair Play
Ich habe immer wieder erlebt, dass Kunden der Bank nur teilweise ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse offen legen, gerade so, dass der Kredit bewilligt wird. Lassen Sie das! Spielen sie fair und ehrlich. Sie haben es mit erfahrenen Experten zu tun. Solch ein Verhalten kommt eh ans Tageslicht, verringert nur das Vertrauen, könnte als Betrug gewertet werden und verschlechtert ihre Konditionen. Je besser ihre Bank einen Kunden einschätzt, um so mehr Verhandlungsspielraum hat er.

Mehr zum Thema:

Technorati Tags: , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner