≡ Menu


Urteil: Gebühren für Kreditkonto unzulässig

Banken dürfen von Privatkunden keine Gebühren für ein Darlehenskonto verlangen, entschied am Dienstag der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Derartige Klauseln seien unwirksam, weil die Bank ein Darlehenskonto lediglich für ihre eigene Buchhaltung führe. Der Bankkunde hätte davon nichts. Ein Kreditkunde würde durch Kreditvertrag sowie Zins- und Tilgungsplan informiert.

Ein Verbraucherschutzverband hatte geklagt und war vor dem Landgericht Ravensburg und vor dem Oberlandesgericht Stuttgart zunächst unterlegen. Der XI. Zivilsenat korrigierte mit seinem Urteil vom 07. Juni 2011 diese Entscheidung.

(Az.: XI ZR 338/10)



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner