≡ Menu


Das X-te Tool für Wertpapier-Beobachtung?

“Neue” Geschäftsidee bei Robert:
“Es gibt (meines Wissens) keine Seite, auf der man die Entwicklung eines eigenen Portfolios vernünftig betrachten kann. Bei “normalen” Musterportfolios, die man bei Onvista oder den üblichen Banken führen kann, werden keine Charts zu der spezifischen Wertentwicklung angegeben. Außerdem erfolgt keine Anrechnung von Zinseinkünften etwa aus Tagesgeld oder Bonds.
Seiten, die meiner Idee sehr nahe kommen, sind das Börsenspiel der FAZ und Onvista.”

Meine Meinung dazu:
Der Deutsche Finanzmarkt ist overbanked und bietet das alles. Inzwischen sind Musterdepots mit Charts, Zinsen und allen Extras sogar mit echten Depots verknüpft. Einfach so die hundertmillionste Finanz-Seite aufmachen, wird nichts bringen. Der Konkurrenz-Druck im Bereich Geldanlage ist immens. Und Yahoo bietet mit seinen Kursen nicht wirklich Qualität. Und wo, bitte schön, liegt denn der Unterschied zwischen einem Börsen-Chart und einem Musterdepot-Chart denen beiden die echte Kursentwicklung eines Wertpapiers zugrunde liegt? Die Börsen-Zocker-Online-Plattformen (Online-Trading-Tools) sind heute so weit entwickelt, dass sogar Profis neidisch werden könnten. (siehe Marktführer DAB Bank)

Technorati Tags: , , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner