≡ Menu


Geldanlage: Immobilienanleihe mit 7,5 Prozent Rendite?

Stabile, in guten Wohnlagen leicht steigende Immobilienpreise, billiges Baugeld und überschaubare Neubaukosten machen Wohnimmobilien für Bauherren und Investoren attraktiv. Zudem locken staatliche Förderprogramme für Energieeffizienz in Neubau und Sanierung von Wohngebäuden. Auch wer nicht baut, kann vom aktuellen Umfeld am Wohnungsmarkt profitieren. Bis zu 7,5 Prozent Rendite scheinen ab einer Einlage von 1.000 Euro möglich.

apartment buildingDie Preise am Haus- und Wohnungsmarkt in Deutschland gelten als relativ stabil. Eine Spekulationsblase ist nicht Sicht. Dafür sorgen zum einen sinkende Reallöhne als auch die moderate Bevölkerungsentwicklung. In ländlichen Regionen im Osten Deutschlands macht sich zudem aufgrund der Abwanderung junger Menschen in den Westen ein zunehmender Druck auf die Immobilienpreise und Mieten bemerkbar.

Dagegen steht eine positive Preisentwicklung in guten Wohnlagen der großen Ballungszentren. Die Nachfrage nach Wohnraum in aufgelockerter Bebauung mit Ein- und Mehrfamilienhäusern bei guter Verkehrsanbindung zu Arbeitsstätte und Stadtzentrum ist ungebrochen, wobei mancherorts kaum neuer Wohraum gebaut wird.

Auch sorgen steigende Energiepreise für zunehmende Bereitschaft der Hauseigentümer und Bauhherren Heizungen, Warmwasseraufbereitung und Wärmedämmungen zu verbessern. Der Staat fördert zudem energieeffizientes Bauen und Sanieren über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). So können beispielsweise durch energetische Sanierung von Altbauten die Energiekosten um bis zu 70 Prozent gesenkt werden.

So konzentriert sich beispielsweise die Firma SAMONIG AG auf den Standort Berlin und investiert ihr Know-how in Kauf und energetische Sanierung von Wohnimmobilien. Um den Marktanforderungen auch künftig gerecht zu werden, hat SAMONIG die Inhaberschuldverschreibung EnergiePlus aufgelegt.

Mit der Anleihe EnergiePlus können sich ökologisch- und renditeorientierte Anleger an der Sanierung von Wohngebäuden beteiligen. Die Einlage soll nach Angabe der Emittentin ab 1.000 Euro möglich sein. Demnach läuft die Anleihe bis zum 14.06.2015 und bietet eine Verzinsung von 7,5 Prozent pro Jahr. Die Ausschüttung erfolgt halbjährlich. Das Emissionsvolumen beträgt nach eigenen Angaben 10 Millionen Euro. Die Zeichnungsfrist endet am 24.06.2011. Die Besicherung soll durch Grundpfandrechte erfolgen.

Das Beispiel stellt keine Anlagempfehlung dar. Investoren sind für Informationsbeschaffung und Investitionsentscheidung selbst verantwortlich.

Foto: edenpictures / CC


Dieser Artikel ist Teil 21 von 30 der Serie Ratgeber Geld: Vermögensaufbau



{ 2 comments… add one }

  • Peter Februar 24, 2011, 17:04

    Sehr gut, dann schnell Immobilien kaufen!? Das gilt aber nicht für alle Städte, oder?

  • admin Februar 24, 2011, 17:27

    Entscheidend ist die Lage und ob man dort gern wohnt.

Leave a Comment

banner