≡ Menu


Geldanlage Solarenergie – 7,25 Prozent mit Anleihen möglich

solarfeld novatec biosolUnter der Sonne verdienen, wo Urlauber ihr Geld ausgeben? Das wär doch was! Der Markt für Solarenergie brummt. Gemäss einem Report der European Photovoltaics Industry Association (EPIA) soll sich das europäische Stromangebot durch Solarkraftwerke bis zum Jahre 2014 mehr als verdoppeln. Weitere interessante Märkte für Solarenergie sind USA, Japan und China als einer der künftigen Weltmarktführer. Wer von dem Wachstumsmarkt rund um Solarenergie profitieren will, kann entweder sein Geld in Aktien und Zertifikate anlegen oder aber direkt in risikoärmere Unternehmensanleihen investieren.

So emittierte zum Beispiel die NOVATEC BIOSOL AG in diesem Jahr eine Anleihe mit 7,25 Prozent Zinsen und einer Laufzeit von fünf Jahren. Der Mindesteinsatz beträgt 1.000 Euro. Einen Ausgabeaufschlag soll es dabei nicht geben. Die Emission wird durch Umweltfinanz begleitet. Der Anleger investiert bei NOVATEC in ein Unternehmen, das seine Technologien gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) entwickelte. Die solaren Dampferzeuger sind international gefragt und werden zum Beispiel für umweltfreundliche Versorgung von Industrieanlagen mit Strom und Wärme eingesetzt. Kühlung und Meerwasserentsalzung zur Trinkwassergewinnung sind weitere Anwendungsgebiete. So ging im März 2009 das NOVATEC-Kraftwerk PE1 als weltweit erstes Fresnel-Solarkraftwerk in Süd-Spanien ans Netz.

Risikoarme Kapitalanlage
Die Anleihe ist eine Inhaberschuldverschreibung und zählt zu den festverzinslichen Wertpapieren. Sie steht und fällt mit der Bonität des Unternehmens, die von mehreren Faktoren abhängt. Neben dem Marktpreisrisiko können Währungsrisiken oder Forderungsausfälle die Bonität der Emittentin beeinflussen. Eine Insolvenz des Unternehmens kann Totalverlust bedeuten, muss aber nicht. Denn die gute Nachricht ist, dass Anleihe-Gläubiger vor Aktionären und Banken bedient werden. Daher sind solche Papiere bei vorsichtigen Kapitalanlegern beliebt. Wer seine Anleihen vor ihrer Fälligkeit verkaufen will, sollte in Abhängigkeit von Angebot und Nachfrage mit Kursänderungen rechnen. Im ungünstigsten Fall muss er seine Anleihen bis zur Fälligkeit halten. Daher gilt auch hier das Prinzip der Diversifikation (Risiko-Streuung). Also nicht alles auf eine Karte setzen, sondern sein Geld in verschiedene Unternehmen und Branchen investieren.

Foto: © NOVATEC BIOSOL AG


Dieser Artikel ist Teil 12 von 30 der Serie Ratgeber Geld: Vermögensaufbau



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner