≡ Menu


Lebensversicherungen: Garantiezins fällt auf 1,75 Prozent ab 2012

Das Bundesfinanzministerium plant, im kommenden Jahr den Höchstrechnungszins (Garantiezins) für Kapitallebensversicherungen auf 1,75 Prozent zu senken. Offiziell soll die Zinssenkung die Wettbewerbsfähigkeit kleinerer Versicherer erhalten.

Das Bundesfinanzministerium hat gemäß Medienberichten angekündigt, den Garantiezins für kapitalbildende Lebensversicherungen ab dem 01. Januar 2012 von derzeit 2,25 auf nur noch 1,75 Prozent zu senken. Das wäre vierte Zinssenkung seit dem Jahr 2000 als der Garantiezins noch bei 4,0 Prozent lag.

Mit der regelmäßigen Anpassung des Garantiezinses an die marktübliche Verzinsung will das Finanzministerium verhindern, dass kleine Versicherungsgesellschaften Kunden durch zu hohe Zinsversprechen ködern und sich damit im Wettbewerb übernehmen.

Damit sinkt ab kommendem Jahr erneut die Attraktivität von Kapitallebensversicherungen.

Ob die unter Versicherungsexperten in dieser Höhe unerwartete Zinssenkung im Interesse der Verbraucher ist, wie von offizieller Seite behauptet wird, bleibt fraglich. Ganz sicher ist sie jedoch im Interesse des Bundesfinanzministeriums und daß diese Meldung der explodierenden Staatsverschuldung auf dem Fuß folgt, stimmt schon nachdenklich.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner