≡ Menu


Mit Finanzierung durch Bausparvertrag zum Wohneigentum

Bausparverträge sind nur für Reiche sinnvoll

Grundsätzlich halte ich nichts davon, mit niedrigen Guthabenszinsen ein Vermögen aufzubauen, auch wenn danach der Darlehenszins ebenfalls niedrig ist. Das ist ineffizient. Hinzu kommt, dass ein Bauspardarlehen spätestens nach 17 Jahren zurückgezahlt sein muss. Was bedeutet, dass durch den hohen Tilgungsanteil die Belastung des Schuldners explodiert. Die meisten werden sich solch eine hohe Darlehensrate nicht leisten können. Aber keine Frage, wer diese Finanzierungsmöglichkeit doch zu stemmen vermag, spart einiges an Zinsen auf der Finanzierungsseite, hat jedoch einen schlechten Zinssatz auf der Guthabensseite. Das müssen Sie jedoch so nicht hinnehmen.

Lösung

  1. Wenn Sie nicht schon zufällig genügend Eigenmittel besitzen, dann sparen Sie doch mit vernünftigen Anlagemöglichkeiten, wie zum Beispiel Hypothekenpfandbriefe oder Investmentfonds an. Damit sind Sie schon mal schneller und erfolgreicher als mit dem billigen Bausparer.
  2. Banken besparen Bausparverträge. Das heisst Sie könnten einen schon besparten Bausparvertrag kaufen. Das Besparen entfällt für Sie und die Wartezeit bis zur Zuteilung schrumpft auf rund 1,5 Jahre. Vielleicht erwischen Sie sogar einen Bausparvertrag, der schon zuteilungsreif ist. Alternativ können Sie prüfen, ob die Bausparkasse eine Einmalzahlung akzeptiert und wann dann mit der Zuteilung zu rechnen ist.

Nutzen Sie den Markt für sich!

Technorati Tags: , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner