≡ Menu


Wo versteckt Deutschland sein Gold?

Deutschland soll die zweitgrössten Goldreserven der Welt besitzen. Laut dem Geschäftsbericht der Bundesbank vom Jahr 2007 waren das rund 3.417 Tonnen Gold und Goldforderungen im Wert von rund 62 Milliarden Euro. Einen geringen Teil davon dürfte die Bundesbank in ihren Tresoren in Frankfurt und Mainz verstecken. Der wohl grösste Teil deutscher Goldreserven wird in den Tresorräumen der Federal Reserve Bank of New York unter den Strassen von Manhattan vermutet. Stern berichtet, dass etwa ein Drittel des in den FED-Tresoren befindlichen Goldes der Bundesbank gehört. Weitere Goldbestände Deutschlands werden durch die Bank of England in London und die Banque de France in Paris verwahrt.

Investoren vertrauen ihre Goldreserven in Deutschland der Firma L’or Capital fine Art AG in Nienburg an. Dort soll mit rund einer Tonne der zweitgrösste Goldbatzen innerhalb Deutschlands nach den Bundesbankreserven liegen, sagt Spiegel TV.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner