≡ Menu


Gutachten: Immobilie und Verkehrswert

Weil ich mich gerade in das sehr interessante Verkaufsprospekt des GenoHausFonds I einlese, eine kurze Bemerkung zum Verkehrswert (Marktwert):

Der Verkehrswert einer Immobilie, ist der Betrag in Geld, der genau zum Betrachtungszeitpunkt (Stichtag) durch einen Verkauf am freien Markt ohne Zwang und Zeitdruck und nach objektiven Massstäben erzielbar ist. Sobald also der Notar mit seinem Siegel den Kaufvertrag beurkundet hat, ist der Verkehrswert für diesen Tag amtlich fixiert. Am nächsten Tag kann sich der Verkehrswert schon geändert haben.

Oder anders herum:

Wenn ein Gutachter für eine Immobilie einen Verkehrswert festlegt und für diese Immobilie zu genau diesem Zeitpunkt (Stichtag) am freien Markt für genau diesen Verkehrswert gemäss Gutachten ohne Zwang und Zeitdruck und nach objektiven Massstäben kein Käufer zu finden wäre, hat dann der Gutachter ordentlich gearbeitet?

Wenn jetzt jemand hergeht und sagt, er will Immobilien zu maximal 70 Prozent ihres Verkehrswertes erwerben, dann geschieht das doch entweder unter Zwang und Zeitdruck (z.B. drohende Insolvenz, Zwangsversteigerung) oder die Verkäufer kennen ihre eigenen Häuser nicht. Stimmt’s?



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner