≡ Menu


Inflation klettert auf zwei Prozent – Keine Panik!

Inflationsrate steigt erstmals seit zwei Jahren auf zwei Prozent. Ein Grund zur Sorge besteht dennoch nicht.

ezb

Explodierende Lebensmittel- und Energiepreise liessen im Januar die Teuerungsrate erstmals seit zwei Jahren wieder auf zwei Prozent steigen. Das Statistische Bundesamt korrigierte seine erste Schätzung von 1,9 Prozent nach oben. Zuletzt hatte es im Oktober 2008 einen stärkeren Anstieg auf 2,4 Prozent gegeben. Die Inflation betrug im Dezember 2010 noch 1,7 Prozent.

Ursache des Anstiegs waren steigende Preise bei Heizöl und Benzin sowie Obst und Gemüse. Europaweit lag die Teuerung im Januar bei 2,4 Prozent.

Experten gehen davon aus, dass die EZB den Leitzins weiterhin auf niedrigem Niveau halten wird, weil in Krisenstaaten, wie Spanien, Griechenland und Irland, die Konjunktur noch schwächelt. Eine lockere Geldpolitik könnte in Deutschland mit seiner starken Konjunktur weiter zu steigenden Preisen führen. Trotzdem besteht kein Grund zur Panik, weil einerseits hierzulande die Löhne mitziehen werden und die Nachfrage steigt. Andererseits wirkt sich erst eine Teuerungsrate ab fünf Prozent negativ für Investoren aus.

Foto:Tom – Switzerland / CC



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner