≡ Menu


Privatvermögen Deutschland: 783 Milliarden Euro in Wertpapierdepots

Jeder dritte Deutsche besitzt ein Wertpapierdepot. Insgesamt halten die Deutschen Vermögenswerte in Höhe von rund 783 Milliarden Euro in ihren Depots.

privates wertpapiervermoegen deutschland 09 2010
Die privaten Haushalte in Deutschland besaßen im Jahr 2010 rund 27 Millionen Wertpapierdepots mit einem Vermögen von insgesamt 783 Milliarden Euro, teilt der Bundesverband deutscher Banken mit. Demnach nennt jeder dritte Deutsche ein Depot sein Eigen.

Besonders beliebt sind Investmentfonds, die mit 378 Milliarden Euro knapp die Hälfte des Wertpapiervermögens privater Haushalte ausmachen. Auf Platz zwei der Beliebtheitskala platzierten sich mit 224 Milliarden Euro festverzinsliche Wertpapiere, wie Bundesanleihen und Pfandbriefe. Mit gerade mal 172 Milliarden Euro machen Aktien rund ein Fünftel des privaten Wertpapierbesitzes aus.

Rechnet man die Wertpapierdepots von Versicherungen, Unternehmen und anderen Institutionen hinzu, so betreute die Kreditwirtschaft in 2010 ein Depotvermögen von rund zwei Billionen Euro.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner