≡ Menu


Rekord: Goldpreis über 1600 Dollar

So teuer war Gold noch nie! Der Goldpreis hat erstmals die Marke von 1.600 US-Dollar geknackt. Grund sei die Schuldenkrise in den USA und in Europa, sagen Experten.

Befeuert durch den Haushaltsstreit in den USA und die Schuldenkrise in Europa hat Gold erstmals die 1.600-Dollar-Marke übersprungen. Die Feinunze (31,1 Gramm) kostete am Montagmittag zeitweise mehr als 1.602 US-Dollar und war damit so teuer wie noch nie.

Als Grund für das neue Allzeithoch nannten Analysten die Unsicherheit unter den Investoren angesichts hoher Staatsverschuldung in den USA und Europa. Anleger würden derzeit Risiken an den stark volatilen Aktien- und Rentenmärkten scheuen und in vermeintlich sichere Häfen flüchten.

Traditionell fragen Investoren in unsicheren Zeiten vermehrt nach Gold als Alternative zu den stark schwankenden Aktien- und Anleihemärkten. Zudem soll Gold Sicherheit gegen eine mögliche Inflation bieten.

Noch im Februar dieses Jahres hatten Analysten den Fall der 1.500-Dollar-Marke erst zum Jahresende erwartet.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner