≡ Menu


Gesetz gegen Steuerhinterziehung verabschiedet

Der Bundestag verabschiedete das Gesetz gegen Steuerhinterziehung. Wer als Steuerpflichtiger Geschäftsbeziehungen zu Steueroasen unterhält, bekommt erhöhte Mitwirkungspflichten auferlegt, sofern diese Staaten Informationen an die Finanzbehörden verweigern. Der Steuerpflichtige muss die Richtigkeit seiner Angaben an Eides statt versichern. Zuwiderhandlungen können mit Verweigerung des Betriebsausgabenabzugs, der Entlastung von der Kapialertragssteuer oder der Steuerbefreiung für Dividenden geahndet werden. Zudem müssen Steuerpflichtige mit Jahresüberschüssen in Höhe von mehr als 500.000 Euro ihre Unterlagen sechs Jahre lang aufbewahren und mit Aussenprüfungen rechnen.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner