≡ Menu


Fast in, slow out…

… so oder ähnlich könnte der Marketing-Slogan von 1&1 Internet AG lauten.
Als ich mich vor Jahren als Kunde bei damals noch 1&1 Puretec, heute einem der grössten Internet-Provider Deutschlands anmeldete, ging das sehr schnell. Domainbestellung, Löschung, Tarif-Up und -Down-Grades waren kein Problem, da alles online abgewickelt wurde. Das ist Kundenorientierung, dachte ich mir und war’s zufrieden.

Neuer Name, neue Strategie!
Um ein Weblog einzurichten, besuchte ich am 02.09.2005 meinen Provider auf seiner Website und wurde fündig. Bedingung, Freischalten des „Webcreator Plus“.
Nach meiner Nutzer-Anmeldung suchte ich den entsprechenden Link und kombinierte, dass es wohl der „Homepagebaukasten Plus“ sein müsse. Also per Klick das Tool aktiviert und losgelegt. Nach drei Rechnerabstürzen und einigen Zigaretten war das angekündigte Feature „blog“ immer noch nicht zu sehen.
Also raus mit dem Baukasten, dachte ich mir und begab mich auf die erfolglose Suche nach Löschung des selbigen. Ein Telefonat für 12 Cent/Min mit ausgiebiger Unterhaltung durch Musik und Infos über das Können eines modernen Telefons, brachte mir Klarheit. Der nette Mitarbeiter am anderen Ende der Leitung verriet mir, dass es eine separate (und natürlich unverlinkte; der Verfasser) Website – http://www.vertrag.1und1.com/ – für Verträge gibt, unter der ich das widerspenstige Tool loswerden könne (3 Monate Kündigungsfrist, von Rückgaberecht keine Rede!). Alternativ wäre auch ein urzeitliches Fax mit Personalausweiskopie! (Presseausweis wäre wohl effektiver; der Verfasser) angebracht.
Und das für ein 6-Stunden-Test einer untauglichen Low-Budget-Ware!



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner