≡ Menu


Gaskunden erhalten 127 Millionen Euro – Kartellamt stellt Verfahren ein

29 von 33 Gasversorgern wollen ihren Kunden insgesamt einen Netto-Betrag in Höhe von 127 Millionen Euro gutschreiben, teilt heute das Bundeskartellamt mit. Im Gegenzug verzichtet die Kartellbehörde bei den Zahlungswilligen auf das Preismissbrauchsverfahren. Die Hälfte der Summe entfällt auf Bonuszahlungen und Gutschriften im Rahmen der nächsten Jahresabrechnung. Der verbleibende Restbetrag kommt dem Kunden durch Verschiebung von Gaspreiserhöhungen oder Preissenkungen zu Gute. Betroffen sind Gasversorger aller Grössen im gesamten Bundesgebiet.

Auf dem ersten Blick ein Erfolg. Nach dem Verfall des Ölpreises braucht es jedoch für einen Rückgang der Gaspreise keine Kartellaufsicht, so dass den Versorgern lediglich Aufwendungen in Höhe von 63,5 Millionen Euro weh tun dürften.

Foto: hagit / SXC



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner