Rezession: Sofortmassnahmen und Marktausblick







by Frank Kerkau on November 13, 2008

Ich sagte ja schon, die nächste Rezession kommt. Nun ist sie da und zwingt mich zum handeln. Hier meine Sofortmassnahmen zwecks Schadensbegrenzung:

Streichung der Tabaksteuer: umgesetzt
Streichung der Ökosteuer: checked
Streichung überflüssiger Ausgaben: erledigt
drastische Erhöhung der Sparrate: in progress.

Ausblick
Mit Eintritt in die Rezession fallen jetzt die Preise dramatisch, was Deflation oder Geldaufwertung bedeutet. Die Kaufkraft steigt. Auch meine. Da kann sparen nicht verkehrt sein. Ach so, ich brauche im Moment gar nichts an irgendwelchen Produkten, wie Kühlschränke, Waschmaschinen oder Autos. Ich bin „up to date“ und melde mich wieder, wenn ich irgendeinen Bedarf habe, was ein bisschen dauern kann. Wenn man der Wirtschaft glauben darf, geht es Ihnen ähnlich. Stimmt’s?


{ 2 comments… read them below or add one }

Ralph November 14, 2008 um 13:07 Uhr

Sparrate erhöhen? Sie sollen konsumieren, nur das hilft gegen Rezession und Depression! 😉

Frank Kerkau November 14, 2008 um 17:56 Uhr

Ja gerne. Ich muss nur mal schauen, welche Branche, welches Unternehmen ich mit geringstem Einsatz oder grösstem Hebel effizient und wirksam unterstützen kann. 🙂

Leave a Comment

Previous post:

Next post: