≡ Menu


Autoversicherung: Preisvergleich wird immer dubioser

Mit welchen dubiosen Preisnachlässen Autoversicherungen die Kunden ködern

Günstige Autoversicherungen gibt’s nur noch bei den richtigen Antworten auf Fragen, wie:

  • Wie alt ist Ihr im Haushalt lebendes Kind?
  • Sind Sie Eigentümer einer selbstbewohnten Immobilie? Wenn ja, welche?
  • In welcher gut bezahlten Branche sind Sie tätig?
  • Welche Haarfarbe hat der Gärtner Ihres Nachbarn? Wenn nicht, warum nicht?
  • usw. usf. und umgekehrt.

Hintergrund ist, dem Kunden möglichst mit Vertragsabschluss der Autoversicherung noch weitere Versicherungen auf’s Auge zu drücken. Da werden nicht wirklich benötigte Daten vom Kunden abgefragt und verdeckte Bonitätsprüfungen veranstaltet. Die Finanzbranche tarnt das als Crosselling. Hübsch verpackt! Ich nenne es einfach widerlich! Denn nicht jeder kann sich Haus und Garten leisten. Aber nur wer eines besitzt, also eh schon besser betucht ist, spart. Meines Erachtens haben solche Machenschaften der Kfz-Versicherer mit Wettbewerb nichts mehr zu tun. Wer sich seine Kunden auf diese Art kaufen muss, der hat ein zweifelhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis. Weder familiärer Status, noch Einkommens- und Vermögensverhältnisse, noch Alter der Angehörigen gehören in die Kalkulation eines Kfz-Tarifes. Das ist unseriös und verzerrt den Wettbewerb!

Technorati Tags: , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner