≡ Menu


Höhere Auszahlungen aus Lebensversicherungen

Versicherer sollen künftig mehr mehr Geld aus Lebensversicherungen an ihre Kunden zahlen. Auch bei früher Kündigung soll sich die Auszahlung erhöhen, weiss SZ-Online zu berichten.

Bislang war es so, dass der Versicherungsnehmer mit den Prämien der ersten zwei Jahre die Kosten für den Vertrieb decken musste und sich kein Rückkaufwert bildete. Bei einer Kündigung in diesem Zeitraum erhielt der Kunde nichts von seinem Geld zurück. Zudem profitierte der Kunde nicht von der Bildung von Stillen Reserven. Sie machten nur die Gesellschaft fett. Diese schon seit Jahrzehnten schon in der Kritik stehenden Punkte sollen sich ab 2008 auch für schon bestehende Lebensversicherungen ändern. Ein Gesetzentwurf plant die Kosten für Versicherungen auf fünf Jahre zu verteilen. Der Kunde würde somit schon früher beginnen, Vermögen zu bilden und erhielte auch bei zeitiger Kündigung schon einen Rückkaufswert ausgezahlt.

Des Weiteren sollen Stille Reserven, die während der Laufzeit durch die Versicherungsgesellschaft angehäuft wurden, bei dem Rückkaufswert der Police berücksichtigt werden. Der Kunde würde also nicht nur von den Gewinnen aus den Investitionen einer Versicherung in Hypothekenpfandbriefe oder Aktien sondern auch von der Wertsteigerung des (Immobilien)-Vermögens eines Versicherungsunternehmens an sich profitieren. Damit würde sich die Gewinnbeteiligung aus einer Police erhöhen.

Des Weiteren soll das Policen-Modell abgeschafft werden. Es würde also künftig nur noch einen Vertrag geben, der im Gegensatz zum Versicherungsantrag schon vor seinem Abschluss alle Bedingungen und Konditionen enthält, die der Kunde prüfen kann. Das wird auch die Banken freuen. Eine aufwendige Verwahrung der Versicherungs-Police im Tresor entfiele.

Technorati Tags: , , , , ,



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner