≡ Menu


Lohnt sich eine Private Krankenversicherung?

Wer profitiert von einer Private Krankenversicherung?

Grundsätzlich lohnt sich eine Private Krankenversicherung (PKV), wenn Sie nicht erkranken, damit von der Beitragsrückerstattung profitieren und diese diszipliniert für das Alter zurücklegen oder vor dem Rentenalter zurück in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln (können). Zudem sollten Sie Single sein oder zumindest keine Kinder haben. Andernfalls würde eine Private Krankenversicherung teurer als die Gesetzliche. Des Weiteren müssten die Beiträge der Privatkassen stabil bleiben, was sie leider nicht tun. So stiegen die Prämien für Privatpatienten seit 1984 auf 300 Prozent, während sich die Beiträge der Kassenpatienten gerade mal verdoppelten.

Aber für wen lohnt sich die Private Krankenversicherung wirklich?
Nun, die Vermittlungsprovisionen, welche die Privatversicherer für einen PKV-Vertrag zahlen, sind sehr lukrativ. Wer also zufällig die Mitarbeiterschaft eines Grosskonzerns mit Privaten Krankenversicherungen versorgen kann, der könnte davon sicher sehr gut leben. Das war’s aber auch schon.

Technorati Tags:


Dieser Artikel ist Teil 6 von 19 der Serie Ratgeber Geld: Versicherungen - Tipps und Hintergründe



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner