≡ Menu


Glossar – L

Länderanleihe
Durch Bundesländer emittiertes festverzinsliches Wertpapier.

Langläufer
Festverzinsliches Wertpapier mit einer Laufzeit von 10 Jahren oder länger.

Laufzeit
Zeitraum, in dem ein Wertpapier gültig und handelbar ist oder auch zwischen Kreditzusage und vollständiger Kreditrückzahlung. Bei festverzinslichen Wertpapieren entspricht die Laufzeit dem Zeitraum bis zu deren Rückzahlung / Rücknahme. Die Laufzeit von Optionen / Optionsscheinen ist die Zeitspanne in der das Optionsrecht ausgeübt werden kann (gilt nur für Europäische Stücke).

Laufzeitfonds
Fonds, die bei ihrer Auflegung bereits einen festen Auflösungstermin besitzen. Nach Ablauf der Zeichnungsfrist werden keine Fondsanteile mehr emittiert.

Leerverkauf
Verkauf von nicht im eigenen Besitz befindlichen also geliehenen Wertpapieren in Erwartung fallender Kurse mit dem Ziel, diese Papiere günstiger zurückzukaufen. Eine riskante Spekulationsform an der Börse, da bei steigenden Kursen gegebenenfalls die Wertpapiere zurückgekauft werden müssen. Dies gilt vor allem dann, wenn die Spekulation durch Kredit finanziert wurde.

Leverage
Hebel eines Optionsscheines.

LIBOR
London Interbank Offered Rate ist ein täglich festzulegender fester Zinssatz für den Geldmarkt, zu welchem Kreditinstitute am Bankplatz London untereinander Gelder ausleihen oder anlegen. Der LIBOR hat in der Regel Zinsbindungen zwischen einem Monat und einem Jahr.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

banner