≡ Menu


Glossar – T

Tafelgeschäft
Bankgeschäft, das Zug um Zug am Bankschalter abgewickelt wird. Üblicherweise wird der Kauf von effektiven Wertpapieren gegen Bargeld, also ohne nachvollziehbare Konten- und Depot-Bewegung als Tafelgeschäft bezeichnet. Solche Geschäfte werden zum einen durch Liebhaber, die sich zum Beispiel eine kunstvoll gestaltete Aktie einrahmen wollen oder zum anderen mit dem illegalen Vorsatz der Steuerhinterziehung getätigt.

T-Bond
Treasury-Bonds sind Anleihen der US-Regierung in US-Dollar mit vormals 30-jähriger Laufzeit.

Technische Analyse
Auch Chartanalyse – Künftige graphische Kurs-Einschätzung von Wertpapieren oder Indizes auf Basis der historischen Chart-Entwicklung, entstandener und sich wiederholender Chart-Formationen, des Börsen-Umsatzes und von aus dem Chart ablesbaren Kauf- oder Verkaufssignalen.

Telefonhandel
Ausserbörslicher Wertpapierhandel zwischen Banken oder im Freiverkehr per Telefon.

Terminbörse
Handelsplatz an dem Termingeschäfte abgewickelt werden. Bekannte Terminbörsen Europas sind die EUREX oder die London International Financial Futures Exchange (LIFFE).

Termingeschäfte
Geschäfte bei denen die Termine des Vertragsabschlusses und der Erfüllung auseinander liegen.

Terminkontrakt
Die als “Innovative Finanzinstrumente” geltende Finanz-Terminkontrakte, auch bekannt als Futures, sind vertraglich Vereinbarungen ein bestimmte Wertpapier oder eine bestimmte Ware (Kontraktgegenstand) zu einem festgelegten Zeitpunkt und bestimmten Preis zu kaufen oder zu verkaufen.

Terminkurs
Preis eines am Terminmarkt gehandelten Wertpapiers oder einer dort gehandelten Ware.

Thesaurierung
Nichtausschüttung vielmehr Wiederanlage von Gewinnen und Erträgen. Das können zum Beispiel realisierte Kursgewinne, Zinsen und Dividenden in einem Investmentfonds sein.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

banner