≡ Menu


AKW Fukushima: Brennstäbe unter Stahlträgern unzugänglich

Ein neues Video des Betreibers TEPCO zeigt, dass das Abklingbecken mit verbrauchten Brennstäben des Reaktors 3 im zerstörten Atomkraftwerk Fukushima II Daiichi unter Tonnen von Trümmern und Stahlträgern liegt. Eine gefährliche Situation.

TEPCO-Mitarbeiter haben mit einer Unterwasserkammera den Status des Abklingbeckens des Reaktors 3 untersucht. Von den Brennstäben ist nichts zu sehen, weil sie unter Schutt und tonnenschweren Stahlträgern liegen. Daher weiß auch niemand, ob das Wasser eine hinreichende Kühlung gewährleistet.

In Folge des Erdbebens und der Tsunamiwelle vom 11. März 2011 kam es am 14. März im Reaktorgebäude 3 zu einer schweren Wasserstoffexplosion. Dabei stürzten Teile des Daches und des Gebäudes in das Abklingbecken.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner