≡ Menu


AKW Fukushima: Regierung warnt vor neuer Explosion

Die japanische Regierung warnt vor einer weiteren Explosion im AKW Fukushima-Daiichi. 200.000 Menschen wurden aus der Region evakuiert.

Im Atomkraftwerk Fukushima I Daiichi könnte auch das Reaktor-Gebäude drei infolge einer Wasserstoff-Konzentration explodieren, warnte ein Regierungssprecher. Eine Gefährdung für Reaktor und Bevölkerung bestehe jedoch nicht, heisst es weiter.

Nach Angaben der Regierung soll es in zwei beschädigten Reaktoren eine Kernschmelze gegeben haben. Am Samstag kam es zu einer Explosion am Reaktor eins (Video), die das Gebäude zerstörte.

Inzwischen mehren sich die Hinweise, dass sich eine radioaktive Wolke bereits ausgebreitet habe. Mehr als 20 Personen sollen verstrahlt sein. Über 200.000 Menschen wurden im Umkreis von 20 Kilometern um das Kraftwerk evakuiert.

Durch Erdbeben und Tsunami vom Freitag wurden die an der nordöstlichen Küste Japans gelegenen Atomkraftwerke Fukushima I Daiichi, Fukushima II Daini und Onagawa beschädigt. Bei mehreren Reaktoren in Fukushima ist das Kühlsystem zusammengebrochen.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner