≡ Menu


Demjanjuk-Urteil: Soll jetzt die gesamte Wehrmacht hinter Gitter?

Das Landgericht München II verurteilte heute den mutmaßlichen Massenmörder John Demjanjuk zu fünf Jahren Haft. Trotz der unverständlichen Milde des Urteils, könnte die Logik des Gerichts jeden Landser nachträglich hinter Gitter bringen.

Weil Demjanjuk keine konkrete Tat nachgewiesen werden konnte, unterstellten die Münchner Richter, wer in einem Vernichtungslager der Nazis Wachdienst schob, hat sich der Beihilfe zum Massenmord schuldig gemacht, berichtet der Stern. Das Urteil von fünf Jahren Haft ist für einen tausendfachen Hilfmörder aber ein Witz.

Mehr noch! Die Logik des Gerichts könnte für jeden deutschen Soldaten und jede Krankenschwester an der Ostfront fatale Folgen haben. Die Polen- und Russlandfeldzüge Hitlers waren ein Vernichtungskrieg gegen Juden und Andersdenkende. Jeder Landser, der sich daran beteiligte, wäre gemäß der Logik des Demjanjuk-Urteils ebenso schuldig.

Geht jetzt die große Fahndung los? Ganz sicher nicht. Dem Gericht ging es wohl weniger um die gerechte Bestrafung eines SS-Wachmannes, sondern vermutlich mehr um einen symbolischen Akt.

Die Botschaft könnte sein: Wenn es der Bundesrepublik Deutschland schon nicht gelang, die Bundeskanzlerschaft des Nazis Kiesinger zu verhindern, die NS-Verbrecher Günther Quandt und Friedrich Flick ihrer gerechten Strafe zuzuführen und Ex-Kriegsverbrecherkonzerne an ihrer Reinkarnation zu hindern, soll vermutlich mit dem Demjanjuk-Urteil wenigstens der Schein gewahrt werden.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner