≡ Menu


EHEC-Infektion: Noch höhere Opferzahlen erwartet

Die EHEC-Erreger breiten sich weiter in Deutschand aus. Die gefährlichen Darmbakterien forderten bis Montag 11 Tote. Über 1.200 teilweise bestätigte Verdachtfälle wurden durch die Behörden registriert.

Die tödlichen Darmbakterien sind weiter auf dem Vormarsch. In Deutschland kamen nach Angabe der Behörden bislang 11 Menschen durch die Killer-Bakterien ums Leben. Die Zahl der bestätigten und Verdachtsfälle stieg über das Wochenande auf über 1.200. Allein in Hamburg registrierten die Behörden bis Samstag 467 Fälle.

Nach einem Bericht der Sueddeutschen erwarten Experten einen weiteren Anstieg von EHEC-Patienten mit dem lebensgefährlichen hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS). Auch weitere Todesopfer sind nicht ausgeschlossen. Immerhin können zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit (Inkubationszeit) bis zu 10 Tage liegen.

Trotz Ausbreitung der EHEC-Keime betehe kein Grund zur Panik

Der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank-Ulrich Montgomery, erklärte gegenüber der Passauer Neuen Presse, dass sich die Lage beherrschen lasse. Wer sich durch Händewaschen und Verzicht auf rohes Gemüse streng an die Hygiene-Regeln halte, könne sich schützen.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner