≡ Menu


EHEC-Infektion: Zahl der Toten jetzt 29

Die Anzahl der Todesopfer durch die EHEC-Seuche steigt auf 29. Ärzte geben noch keine Entwarnung. Verdächtiger Gartenbaubetrieb darf weiter Gemüse verkaufen.

Bei der Darmseuche gibt es noch keine Entwarnung. Auch wenn die Anzahl der Neuerkrankungen in den am stärksten betroffenen Bundesländern Niedersachsen und Hamburg zurückgeht, bleibt die Situation weiter ernst.

Offiziell starben bislang 29 Menschen an der EHEC-Infektion. Aus Hessen wurde das 29. Todesopfer gemeldet, berichtet n-tv.de.

Inzwischen haben sich die in Verdacht geratenen Sprossen aus einem Gartenbaubetrieb im Landkreis Uelzen offenbar als unschuldig erwiesen. Bei den ersten 40 Proben wurden keine EHEC-Erreger gefunden. So meldet die Financial Times Deutschland (FTD), dass das noch immer verdächtige Unternehmen im niedersächsischen Bienenbüttel sein Gemüse vorerst weiter verkaufen darf. Die Untersuchungen des Betriebes und seines Umfeldes seien aber noch nicht abgeschlossen.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner