≡ Menu


EHEC-Infektion: Zahl der Toten steigt auf über 20

Die EHEC-Epidemie forderte in Deutschland bislang mehr als 20 Menschenleben. Über 2.000 Menschen infizierten sich mit den gefährlichen Darmbakterien. 630 Patienten erkrankten am HU-Syndrom.

Wie das Robert Koch-Institut (RKI) mitteilte, wurden seit Anfang Mai 630 Patienten mit hämolytisch-urämischen Sondrom (HUS) gemeldet (Stand: 05. Juni 2011). Daran starben bislang 15 Menschen. Zudem wurden der Behörde sechs weitere Todesfälle unter den EHEC-Patienten übermittelt.

Insgesamt erkrankten in Deutschland bisher 2.231 Personen an EHEC oder HUS.

Inzwischen hatten epidemiologische Untersuchungen die Aufmerksamkeit der Forscher auf Sprossen aus einem Gartenbaubetrieb im Landkreis Uelzen gelenkt. Die Proben des unter Verdacht geratenen Bienenbütteler Unternehmens sind aber bislang negativ.

Die Wissenschaftler warnen daher vor dem Rohverzehr von Gemüse, Salaten, Tomaten, Gurken und Sprossen. Zudem sollen die Hygiene-Regeln streng befolgt werden.



{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

banner