≡ Menu


Fussball WM 2006 Finale: Rom tanzt und Paris weint!

Vorab, der klare Gewinner dieser WM ist Deutschland. Fair, leistungsstark und mit vollem Einsatz haben sich unsere Jungs in die Herzen der ganzen Nation gespielt und Deutschland hat der Welt einen bisher noch nie dagewesenen Fussball-Sommer beschert, der kaum noch zu toppen ist. Das kleine Finale war ein grösseres und auch faireres Spiel als das grosse Finale.

Das Endspiel fing kurios mit zwei schnellen Toren an. In der sechsten Minute verwandelt Zidane knapp und nur mit grossem Glück einen Elfmeter für Frankreich. Lediglich 13 Minuten später erzielt Materazzi den Ausgleich. Danach flachte das Spiel merklich ab. Italien verteidigte erfolgreich, Frankreich stürmte erfolglos und das Publikum schwieg. In der zweiten Halbzeit wär ich beinahe eingeschlafen. Offensichtlich wollten beide Mannschaften unbedingt in die Verlängerung, mit dem Unterschied, dass die Italiener schon ab der 75. Minute stehend K.O. waren. Warum Frankreich den Sack ab diesem Zeitpunkt nicht zu machte, bleibt ein Rätsel. Die langweilige Show setzte sich in der Verlängerung fort. Frankreich konnte die starke italienische Abwehr nicht überwinden. An einen italienischen Angriff war nicht mehr zu denken. Warum sich Zidane zu einer derartigen Unsportlichkeit (Video) hinreissen liess, ist im Moment ebenfalls ein Geheimnis. (1 : 1 n.V.) Zum Elfmeterschiessen war ich dann wieder munter und Italien wohl auch. Frankreich war das Glück nicht hold (Trezeguet vergab) und ob Italien den Titel verdient gewonnen hat, ist reine Philosophie.
(Endstand Italien – Frankreich: 6 : 4 n.E.)

Ach ja, jetzt streiten sich die “Experten” schon wieder ob, das System 4 – 4 – 1 das non plus ultra sei. Ich behaupte, mir egal! Man sollte sich vielmehr daran erinnern, was das eigentliche Ziel eines Fussballspiels ist. Nämlich, dass der gewinnt, der die meisten Tore schiesst und nicht der, der die wenigsten zulässt. Oder auf die moderne Zeit übertragen, Fussball wird für die Fans gespielt, für die Zuschauer, nicht für die eigene Mannschaft. Die Zuschauer wollen unterhalten werden und das über mindestens 90 Minuten. Ein Taktik-Acker ist dafür völlig ungeeignet. Den bezahlt nämlich keiner. In diesem Sinne hoffe ich auch, dass unser Lieblingsbundestrainer Jürgen Klinsmann seine begonnenen Reformen fortsetzt. Wo er dabei seinen Wohnsitz hat und mit welchem (Luft)fahrzeug er auf Arbeit kommt, ist mir egal! ;)

In diesem Sinne Glückwunsch Italien, aber 2010 gebt Ihr das Ding wieder her! ;)

Technorati Tags: , , , , , , , , ,



{ 2 comments… add one }

  • little fan Juli 25, 2006, 23:29

    das ganze nimmt doch immer groteskere züge an… also doch: italien disqualifizieren, endspiel wiederholen deutschland – frankreich… und wer dann gewinnt ist ja klaro – oder?

  • Nadja Dezember 15, 2010, 18:09

    Ich verfolge deinen Webblog jetzt doch schon eine ganze Weile aber irgendwie hab ich nie einen Kommentar zu deinen Posts hinterlassen. Wollte jetzt aber endlich mal ein Lob aussprechen, sind richtig tolle Post welche du hier jedes mal veroeffentlichst. Ich hoffe es kommen noch einige weitere so gute Posts.

Leave a Comment

banner