Gerichtsvollzieher pfändete bei unschuldiger Mieterin







by Frank Kerkau on März 24, 2009

Weil ein Hausbesitzer seine Schulden nicht bezahlte und bei ihm auch nichts zu holen war, pfändete ein Gerichtsvollzieher kurzerhand die Wohnungseinrichtung einer Mieterin und versteigerte sie. Das Amtsgeericht Bergisch Gladbach glaubt an eine eheähnliche Gemeinschaft. Beweisen kann es seine Vermutung jedoch nicht. Die Wohnungen der beiden in mutmasslicher Beziehnung Lebenden liegen zwei Stockwerke auseinander. Die Mieterin selber hatte keinerlei Schulden.

Soviel zum Thema Rechtsstaat.

Studio Köln


Leave a Comment

Previous post:

Next post: