≡ Menu


McKinsey-Klimastudie am Thema vorbei

Weltweit erster Katalog für CO2-Vermeidung vermeidet Verantwortung der Wirtschaft

Unternehmen verdienen die dicke Kohle, verstecken sie in “Stille Reserven”, die Arbeitnehmer leiden unter Lohndumping, die Gehälter der Vorstände explodieren, die Angestellten verdienen heute gerade mal so viel wie vor 15 Jahren und nun kommt die Unternehmensberatung McKinsey auch noch mit einer durch den Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) beauftragten Klima-Studie raus, die uns erzählen soll, dass die Wirtschaft kein Geld hat, konkurrenzfähig bleiben muss und die Marktfähigkeit ihrer Umwelttechnologien sowieso von der Klimapolitik anderer Länder abhängig ist. Im selben Atemzug erklärt die Studie, dass sich Klimapolitik rechnen muss. Für mich eine Frechheit vor dem Herrn. Zur Erinnerung: McKinsey ist eine der renommiertesten Unternehmensberatungen überhaupt und die Jungs kosten richtig Geld. Aber die einzige Aussage ihrer Studie ist die Beweisführung, dass die deutsche Wirtschaft nicht fähig ist, sich den künftigen klimabedingten Herausforderungen und dem daraus resultierenden Markt ernsthaft zu stellen. Man beschränkt sich auf Optimierung dessen, was schon da ist, hat keine neuen Ideen, keine konstruktiven Konzepte, setzt sich keine Ziele und überlässt die Verantwortung dem Verbraucher und der Politik, anstatt endlich seine wahren Ressourcen zu heben. Grundtenor der Studie soll die Sicht des Entscheiders bei seiner Investition sein. Als Entscheider verlange ich aber, dass die Industrie mir umweltfreundliche und energiesparende Produkte zu einem angemessenen Preis zur Verfügung stellt. Und von meiner Unternehmensberatung verlange ich, dass sie mir Szenarien liefert, wie ich als Unternehmer von neu entstehenden Märkten profitieren kann und zwar ohne dass mir die Politik Händchen halten muss.

Aber eines habe ich in der Klimastudie gelernt: Dass es nämlich in vielen Fällen noch Hürden gibt, die entsprechende Investitionen und Lösungen verhindern. Gut, dass wir darüber gesprochen haben.

Technorati Tags: , , , ,



{ 1 comment… add one }

  • Mario September 7, 2015, 08:57

    Meiner Meinung nach hat sich in den letzten Jahren nach diesem Post vieles verbessert aber lange nicht so viel wie es sollte. Ich habe aber das Gefühl, dass besonders Consulting Firmen immer mehr darauf setzen ihre Kunden auf die sich verändernden Umstände vorzubereiten und ihnen die besten Möglichkeiten zu bieten. Ein Gespräch mit einem Mitarbeiter von Batten-Company *Link gelöscht – A.d.R.* hat mich zu ganz neuen Denkanstößen gebracht, wie ich die knappen Ressorucen eventuell sogar positiv für mein Unternehmen “nutzen” kann. Und das war ja nur eine “Beratung” zwischen Tür und Angel ;-)

    Das bei den “unteren Schichten” der Unternehmenshierarchie wenig von den Gewinnen ankommt war schon immer so und ich befürchte, dass sich da auch nicht mehr viel verändern wird…

Leave a Comment

banner